tve logo joomla d20181224

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
24°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1021 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: ONO
Geschwindigkeit: 9 km/h
Morgen
28°C
25.08.2019
29°C
© Deutscher Wetterdienst

1.Mannschaft

 
Der Youngster schnürt beim 3:1-Auftakterfolg in Buch einen Tore-Doppelpack. Zudem glänzt ein Neuzugang.
Nach rund dreimonatiger Sommerpause hat sich der Beinahe-Absteiger TV Echterdingen mit einem dicken Ausrufezeichen in der Fußball-Landesliga zurückgemeldet. Die Gelb-Schwarzen gewannen am gestrigen Sonntag ihren Punktspielauftakt beim als heimstark geltenden TSV Buch mit 3:1 und grüßen nach den ersten 90 Spielminuten vom zweiten Tabellenrang. Zum Spieler des Tages avancierte Aris Charalampidis (siehe Rubrik rechts): Der 20-Jährige, vom Trainer Christopher Eisenhardt bereits im Frühjahr intern aus der Echterdinger „Zweiten“ nach oben befördert, bescherte den Gästen mit seinem Tore-Doppelpack eine 2:0-Halbzeitführung – was gleichzeitig


TSV BuchMit einem 1:3(0:2)-Auswärtssieg startet der TV Echterdingen beim TSV Buch in die neue Saison. Mit 2 Toren in der ersten Halbzeit avancierte Aris Charalampidis zu Mann des Tages - in der 12.Minute traf er zunächst per Kopf zum 0:1, ehe er in der 34.Minute aus 10 Metern aus der Drehung mit einem Flachschuss zum 0:2 vollendete. Nach der Pause kamen die Hausherren noch einmal heran - 1:2 Maximilian Merkel (64.). Doch in der 89.Minute machte der eingewechselte Fredi Pfeifer-Koelln mit seinem Treffer zum 1:3 alles klar.

Nach zwei nervenstrapazierenden Spieljahren soll es bei den Gelb-Schwarzen nun wieder aufwärts gehen. Die Hoffnungen ruhen vor allem auf drei der 14 Zugänge – und einem Youngster für die bisherige Problemposition.
Als Trainerfrau hat man es nicht leicht. Simone, die bessere Hälfte von Christopher Eisenhardt, könnte wohl ein Lied davon singen. Nicht nur, dass sich während der Saison im Hause Eisenhardt alles um ein Thema dreht: den Fußball. Heuer musste nun streckenweise auch noch der Familienurlaub dran glauben.
Österreich. See, Wald, Bauernhof. Im Prinzip war alles prima. Doch was machte der „Göttergatte“? Hing jeden Abend, kaum dass die Kinder im Bett waren, stundenlang am Smartphone. Erneut der Fußball.
Aber besondere Situationen


TVE-Türkspor
TVE-Türkspor
TVE-Türkspor
Im letzen Vorbereitungsspiel siegte der TVE mit 7:3 gegen den Bezirksligisten Türkspor Stuttgart. Hier die Torfolge: 0:1 Merih Yesilirmark, 1. Minute, 1:1 Kienzle, 15., 2:1 Hertel, 40., 2:2 Daniel Bosnjak, 44., 3:2 Alavac 49., 4:2 Hertel 50., 4:3, Merih Yesilirmark 65., 5:3 Bahadir, 67.,  6:3, Fregien 75., 7:3 Parrinello 78.
Am kommenden Sonntag startet der TVE beim TSV Buch in die Punkterunde.

Der TV Echterdingen verliert ein verrücktes Pokalspiel beim TSV Weilimdorf mit 9:10 nach Elfmeterschießen. Der Trainer Christopher Eisenhardt nimmt es locker.
Zehn Tore, ein Platzverweis und ein dramatisches Elfmeterschießen – die Erstrundenpartie im Wettbewerb um den WFV-Pokal
zwischen dem TSV Weilimdorf und dem TV Echterdingen bot alles, was sich ein neutraler Zuschauer wünschen kann. Die beiden Trainer hingegen schwankten zwischen Leid über defensive Schwächen und Freud über offensive Schmankerl. Am Ende jubelte der Gastgeber. „Es gibt Schlimmeres“, sagte der Echterdinger Trainer Christopher Eisenhardt.
Die erste Überraschung lieferte der TSV schon vor dem Anpfiff. Nicht der eigentlich für diese Runde vorgesehene Tobias Weis, einst


Zu einem wahren Pokalkrimi entwickelte sich die Partie des TV Echterdingen beim Ligakonkurrenten TSV Weilimdorf - nach 45 Minuten führten die Gastgeber nach Treffern von Haris Gudzevic (1:0/10.) und Antonio Belobrajdic (2:1/43.) bei kurzeitigem Ausgleich durch Vincenzo Parrinello (1:1/42.) mit 2:1. Ein später Doppelpack durch Tahir Bahadir zum 2:2 (79.) und 2:3 (80.) brachte den TVE gar in Führung, doch der TSV konnte durch Mahdenhager Woldezion in der 87.Minute noch den Ausgleich erzielen - 3:3 - Verlängerung. Tahir Bahadir 3:4 (92.), Patrik Härle 4:4 (95.), Mahdenhager Woldezion 5:4 (106.) und Aris Charalampidis 5:5 (110.) gestalten auch die Overtime sehr interessant. Das Elfmeter-Schießen musste die Entscheidung bringen, in welchem der


In der ersten Runde des WFV-Pokals müssen die drei Filder-Vertreter am Samstag auswärts ran.
Die ersten Pflichtspiele der neuen Spielzeit stehen an. Für die Fußballer des TV Echterdingen, des SV Bonlanden und von Calcio-Leinfelden Echterdingen bilden die Partien in der ersten Runde des WFV-Pokals den Auftakt der Saison 2019/2020. Während der Verbandsligist Calcio und der Landesligist SV Bonlanden jeweils auswärts bei Bezirksligisten ran müssen, hat der TV Echterdingen beim Landesliga-Konkurrenten TSV Weilimdorf eine echte Bewährungsprobe vor der Brust.
   TSV Weilimdorf – TV Echterdingen (Samstag, 15.30 Uhr): Christopher Eisenhardt blickt zufrieden auf die bisherige Vorbereitungsphase zurück. „Wir machen sehr gute Fortschritte – in


TVE Nellingen
TVE Nellingen
TVE Nellingen
Am Donnerstag siegte der TVE gegen den Bezirksligisten VfL Kirchheim mit 2:1. Johannes Kienzle erzielte beide Treffer.
Am heutigen Sonntag gabe es ein 6:2 gegen den TV Nellingen, der ebenfalls in der Bezirksliga spielt. Tahir Bahdir mir vier Treffern sowie Enzo Parrinello und Melvin Alavac waren erfolgreich.
Am kommenden Samstag ist der TVE in der ersten Runde wfv-Pokals zu Gast beim TSV Weilimdorf.

Saison 2019/2020
Saison 2019/2020
Saison 2019/2020
Für den TV Echterdingen beginnt die kommende Landesliga Saison 2019/2020 mit einem Auswärtsspiel - zum 1.Spiel am Sonntag, 18.08.2019 geht es zum TSV Buch - Anpfiff 15:00 Uhr. Zur 1.Heimpartie empfängt der TVE eine Woche später den TSV Bad Boll (25.08.2019 15:00 Uhr).

TV Pflugfelden - TV Echterdingen
TV Pflugfelden - TV Echterdingen
TV Pflugfelden - TV Echterdingen
Im zweiten Vorbereitungsspiel gelang dem TV Echterdingen der zweite Sieg. 2:6 hieß es am Ende zwischen dem TV Pflugfelden und dem TVE.
Tahir Bahadir, Johannes Kienzle (2), Nico Zalac, Max Knoll und Enzo Parrinello trafen für den TVE.
Weiter geht es am Donnerstag um 19.30 gegen den VfL Kirchheim im Sportpark Goldäcker.

Die drei höchstklassigen Filder-Fußballmannschaften befanden sich am vergangenen Wochenende im kollektiven Testspiel-Modus. Dabei sorgte der Landesligist TV Echterdingen am Samstag für eine Überraschung: Das Aufgebot von Trainer Christopher Eisenhardt landete beim Verbandsliga-Abschlusssiebten 1. FC Heiningen einen 4:2-Erfolg. Dem Zugang Vincenzo Parrinello gelang ein Tore-Doppelpack (25./36. Minute), die weiteren Gäste-Treffer gingen auf das Konto von Berkan Kuru (69.) und Max Knoll (87.). Für Heiningen trafen Tim Roos zum 1:1 (37.) sowie Fabio Santini zum 2:3 (74.).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen