tve logo joomla d20181224

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
2°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1023 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NNO
Geschwindigkeit: 4 km/h
Morgen
6°C
27.01.2020
9°C
© Deutscher Wetterdienst

1.Mannschaft

 
Der TV Echterdingen nimmt am 1. März mit dem Auswärtsspiel beim TSV Bad Boll wieder den Spielbetrieb in der Landesliga auf. Zuvor sind sieben Testspiele angesetzt – das erste am Samstag, 14 Uhr, daheim gegen die U 19 des Regionalligisten VfR Aalen. Zum Trainingsauftakt in dieser Woche begrüßte der Coach Christopher Eisenhardt 20 Akteure, darunter die Zugänge Elvir Gashi (SSV Reutlingen), Mahir Ege (KTSV Hößlinswart) und Fatih Özge (SV Spielberg). Nicht mehr mit dabei ist neben Yoan Alonso (zum TSV Rohr) auch Friedrich Pfeifer Koelln. Den Deutsch-Brasilianer zog es im Winter endgültig zurück in seine Heimat. Eine privat bedingte Auszeit in der Rückrunde nimmt Aris Charalampidis; Nico Plattenhardt geht zudem im März zum Studium nach Köln.

Der Landesligist TSV Schwaikheim gewinnt das 32. Hallenturnier des TV Echterdingen durch einen 7:1-Erfolg im Endspiel.
Der Gastgeber und Titelverteidiger TV Echterdingen landet unter zwölf Teams auf dem vierten Platz.
Am Ende war es ausgerechnet die Mannschaft des ehemaligen Echterdinger Trainers Aleksandar Kalic (2014 bis 2016), die dem TV Echterdingen beim 32. Fauser-Cup eine lange Nase drehte. Bei der diesjährigen Auflage des Hallenturniers mussten sich die Gelb-Schwarzen am Sonntag im Halbfinale dem von Kalic trainierten Landesligisten TSV Schwaikheim mit 3:4 nach Zehnmeterschießen geschlagen geben. Bis dahin hatte das Landesliga-Team von TVE-Trainer Christopher Eisenhardt, der sich selbst die Kickstiefel schnürte, noch kein


Das 32.Fauser Hallen-Cup ist nun zu Ende und findet mit dem TSV Schwaikheim einen verdienten Sieger - Im Finale gezwangen der TSV den SV Leonberg-Eltingen mit 7:1. Das kleine Finale entschied der TSV Weilimdorf im Neuenmeterschiessen mit 8:7 gegen den Gastgeber TV Echterdingen für sich.
Herzlichen Glückwunsch nach Schwaikheim zum Turniersieg

Der TV Echterdingen veranstaltet zum 32. Mal sein Hallenturnier.
Wenn der TV Echterdingen an diesem Sonntag bereits zum 32. Mal sein Turnier um den Fauser-Cup veranstaltet, dann steht nicht nur tempo- und trickreicher Hallenfußball im Fokus, sondern auch das Treffen vieler ehemaliger TVE-Kicker. So kommt unter anderen der ehemalige Trainer Aleksandar Kalic als Coach des Landesligisten TSV Schwaikheim in die Goldäckerhalle, der einstige Torwart Serdar Kurt als Trainer des Bezirksligisten TSV Bernhausen, der ehemalige Spieler Sascha Härtenstein als Trainer der Spvgg Stetten (Kreisliga A) sowie David Freyer, der sich auch schon das gelbe Trikot übergestreift hat, als Coach des TSV Waldenbuch (Kreisliga A). „Das ist eine ganz tolle


45.FilderExtra Cup Plakat
45.FilderExtra Cup Plakat
45.FilderExtra Cup Plakat
Nach der Vorrunde mit mit 2 Siegen und 1 Niederlage setzte es für den TVE in der Endrunde im ersten Spiel gegen Kosova Bernhausen ein 1:5-Niederlage, doch das 2.Spiel gegen den SV Sillenbuch führte mit einem 5:0 ins Viertelfinale. Ein 5:3-Sieg über den TSV Heumaden führte ins Halbfinale, wo sich der Vorrundengegner SG Reutlingen erneut als das bessere Team zeigte - 3:5. Im Spiel um Platz 3 unterlag man dann dem FV Neuhausen mit 2:5.
 
 
 
   Gruppe A Tore Diff Pkt.     Gruppe B Tore Diff Pkt.
1. Kosova Bernhausen 9:2 +7 6     1. FV Neuhausen 12:5 +7 6
2. TV Echterdingen 6:5 +1 3 2. TSV Weilimdorf 6:5 +1 3
3. SV


45.FilderExtra Cup
45.FilderExtra Cup
45.FilderExtra Cup
Beim 45.FilderExtra-Cup des TSV Bernhausen erreicht der TV Echterdingen die Endrunde, nach Siegen gegen den TSV Wolfschlugen (3:1) und Omonia FV Vaihingen (4:3) unterlag der TVE im letzten Gruppenspiel gegen die SG Reutlingen deutlich mit 0:4. Als Gruppenzweiter bekommt man es dann in der Gruppe A mit Kosova Bernhausen und dem SV Sillenbuch zu tun:
Gruppe A
11:00 Uhr   Kosova Bernhausen   -   SV Sillenbuch
12:00 Uhr   TV Echterdingen   -   Kosova Bernhausen
13:00 Uhr   SV Sillenbuch   -   TV Echterdingen
 

Der TV Echterdingen verabschiedet sich mit einer bitteren 1:2-Heimniederlage gegen den TSV Buch in die Winterpause. Offensichtlich wird, was das Hauptproblem ist.
Gestik und Mimik sprachen für sich. Aris Charalampidis schlug die Hände vors Gesicht und sank auf die Knie. Dem Stürmer war
bewusst, was er „angerichtet“ hatte. Nach einem Querpass seines Teamkollegen David Hertel war er gänzlich unbedrängt vor dem gegnerischen Tor gestanden. Charalampidis hatte die freie Wahl: links, rechts, oben, unten. Er musste den Ball nur noch über die Linie befördern. Eine Chance wie ein Elfmeter ohne Torhüter. Doch was passierte? Der Youngster stolperte die Kugel zur eigenen Fassungslosigkeit und auch zu jener aller anderen auf Seiten des


Im Samstags-Heimspiel im Sportpark Goldäcker unterliegt der TV Echterdingen mit 1:2 (0:2) dem TSV Buch. Eigentlich hätte der TVE nach 20 Minuten in Führung gehen müssen, doch Aris Charalampidis brachte den Ball aus knapp 5 Metern nicht im gegenerischen gehäuse unter. Besser machten es danach die Gäste einen schnellen, konsequenten Angriff über die rechte Seite schloßen sie erfolgreich ab - Timo Leitner netzte aus kurzer Distanz zum 0:1 (25.) ein. Und gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen später hatten die Bucher erneut Grund zum jubeln - dieses mal setzten sie sich über links durch und dieses Mal war Robin Egle zur Stelle 0:2 (27.). Der TVE kam aber auch im zweiten Abschnitt nur selten gefährlich vor's Buchener Gehäuse - und so kamen die


Der TV Echterdingen befördert vor dem letzten Landesliga-Spieltag des Kalenderjahrs seinen Ex-Kapitän.
Mit welcher Stimmung geht es unter den Weihnachtsbaum? Jeweils 15 Punktspiele haben die Landesliga-Fußballer des SV Bonlanden und des TV Echterdingen in dieser Saison schon absolviert – bei der Beantwortung voriger Frage kommt nun aber einem einzelnen, dem 16. und letzten vor der Winterpause, eine mit entscheidende Bedeutung zu. Ein Sieg wäre „enorm wichtig“, wissen sie nicht nur in den Goldäckern, wo inzwischen eine weitere Personalentscheidung gefallen ist: Die Gelb-Schwarzen haben einen neuen sportlichen Leiter.
TV Echterdingen – TSV Buch. Gestatten: Valentin Haug. Passend zum aktuellen Rückrundenbeginn steht fest, dass der


Der TV Echterdingen schließt die Landesliga-Hinrunde mit einem 0:2 in Neresheim enttäuschend ab. Schon zuvor suspendiert der Verein ein vermeintliches Leistungsträger-Duo.
Der Trainer musste erst einmal Luft holen und rang um Worte, die Spieler verschwanden flugs in der Kabine. Ihnen allen war bewusst, dass sie die Nummer verbockt hatten, erneut. Zum wiederholten Mal hatten die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen in dieser Saison die Chance, den Absprung in die obere Tabellenhälfte zu schaffen – ebenso zum wiederholten Mal ließen sie diese am Samstag liegen. Eine Woche nach dem 1:0-Heimcoup gegen den Titelanwärter Oberensingen ist mit einem 0:2 beim Aufsteiger SV Neresheim die umso größere Ernüchterung gefolgt. „Momentan ist keine


Der TV Echterdingen unterliegt beim Aufsteiger SV Neresheim nach torloser 1.Halbzeit mit 0:2. Die Gastgeber konnten nach der Pause durch Treffer von Dennis Werner (57.) 0:1 und Armin Husic (89.) 0:2 die Partie für sich entscheiden. Bereits am kommenden Samstag, 30.11.2019 empfängt der TVE im Sportpark Goldäcker den TSV Buch - Anpfiff : 14:30 Uhr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.