Landesliga

Landesliga Tabelle

1.Mannschaft

 
Christopher Eisenhardt, der neue Coach des TV Echterdingen, erlebt angesichts des 2:1-Erfolgs gegen den TSV Bad Boll einen gelungenen Einstieg beim Landesliga-Saisonauftakt.
Schon vor exakt einem Jahr waren die Fußballer des TV Echterdingen gut in die Landesliga-Saison gestartet. Seinerzeit bezwangen sie den FV 09 Nürtingen in den Goldäckern mit 3:1. Und auch diesmal

dürfen sich die Gelb-Schwarzen nach dem Punktspielauftakt über drei Punkte freuen. Gegen den TSV Bad Boll gab es gestern Nachmittag ein 2:1. Allerdings soll es das beim Filderclub mit Parallelen zur vergangenen Runde auch schon gewesen sein, denn statt Abstiegsgefahr bis zum allerletzten Spieltag würde sich der neue Trainer Christopher Eisenhardt über eine diesmal


Beim 0:6-Pokalaus gegen den hohen Favoriten Stuttgarter Kickers steht für den TV Echterdingen das Erlebnis über dem Ergebnis. 1100 Zuschauer verfolgen die Partie in den Goldäckern. Nun folgt an selber Stätte der Punktspielstart.
Trotz des klaren Ergebnisses: es war ein gelungener Fußballabend für den TV Echterdingen. Zwar verloren
Pokal: TV Echterdingen - Stuttgarter Kickers
Pokal: TV Echterdingen - Stuttgarter Kickers

Pokal: TV Echterdingen - Stuttgarter Kickers
die Gelb-Schwarzen ihr Zweitrundenduell im WFV-Pokalwettbewerb gegen die Stuttgarter Kickers mit 0:6, trüben konnte dies die Stimmung aber nicht. Denn für die Partie gegen den hohen Favoriten von der Waldau fanden am Mittwoch rund 1100 Zuschauer den Weg in den Sportpark Goldäcker. Dass es auf dem Rasen für die Seinen kaum etwas zu holen geben würde, hatte der neue Echterdinger Trainer Christopher Eisenhardt


TV Echterdingen Nach dem Beinahe-Totalschaden der vergangenen Saison ruhen die Hoffungen nun auf dem neuen Trainer Christopher Eisenhardt. Der muss 15 Zugänge integrieren.
Da dürfte manch einer Augen gemacht haben. Es war der erste Trainingsabend unter dem neuen Trainer Christopher Eisenhardt. Und was gab es als „Betthupferl“ auf den Weg mit
TV Echterdingen 2018/2019
TV Echterdingen 2018/2019

TV Echterdingen 2018/2019
nach Hause? Nein, nichts Fußballtaktisches, auch keinen Übungsplan – sondern einen Bogen mit Benimmregeln. „Gesetze/Regeln – Leitfaden TV Echterdingen 2018/ 2019.“ So lautet die Überschrift schwarz auf weiß, ehe in knapp 20 Punkten fein säuberlich aufgelistet folgt, wer sich im Verein künftig wie zu verhalten hat, vom Rauch- und Alkoholverbot im Trikot über die Kleiderordnung am Spieltag bis hin zum


Fussball-Oberligist Stuttgarter Kickers hat problemlos die dritte Runde des WFV-Pokal erreicht. Das Team von Trainer Tobias Flitsch gewann bei Landesligist TV Echterdingen mit 6:0 (2:0). Die Tore erzielten vor 1050 Zuschauer im Sportpark Goldäcker Lhadji Badianne(27.), Patrick Auracher(45.) Michael Klauß(57.), Daniel Niedermann (76.), Leander Vochatzer und Valentino Stepcic(86.). "Das war ein ordentlicher Auftritt meiner Mannschaft", sagte Flitsch.
Auch Regio-TV hat einen kleine Beitrag unter www.youtube.com einen Beitrag vom Pokalspiel online gestellt.

Der TV Echterdingen freut sich auf das Pokalduell heute Abend mit den Stuttgarter Kickers.
Wenn die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen wissen wollen, wie man die großen Stuttgarter Kickers aus dem württembergischen Pokalwettbewerb wirft, dann müssen sie einfach ihren Trainer fragen. Christopher Eisenhardt, seit wenigen Wochen bei den Gelb-Schwarzen als neuer Chef
Christopher Eisenhardt
Christopher Eisenhardt

Christopher Eisenhardt
zuständig, hat dieses Kunststück schon einmal fertiggebracht: Im Oktober 2007 bezwang er als Spieler mit dem VfL Kirchheim die Blauen im Achtelfinale der Konkurrenz mit 3:0. Damals lag zwar nur eine Spielklasse zwischen den beiden Kontrahenten. In der Zweitrundenpartie am heutigen Mittwochabend (19 Uhr) im Sportpark Goldäcker sind es zwei. Landesligist trifft auf


stuttgarter nachrichtenDie Vorfreude beim Landesligisten TV Echterdingen auf die Zweitrunden-Partie im WFV-Pokal gegen die Stuttgarter Kickers am Mittwoch, 15. August (19 Uhr), im Goldäcker-Stadion ist groß. „Ich glaube nicht, dass der TVE schon jemals ein Pflichtspiel gegen die Kickers hatte“, sagte Abteilungsleiter Phillip Wunsch, „wenn, dann müsste es in den 50er Jahren gewesen sein.“ Die Echterdinger rechnen gegen die Blauen mit etwa 500 Zuschauern. TVE-Trainer Christopher Eisenhardt hat gegen den Oberligisten nicht alle Mann zur Verfügung, weil einige noch im Urlaub weilen. „Die werden sich ziemlich ärgern, dass sie nicht dabei sind“, vermutet Wunsch.

filderzeitung logoDer Landesligist TV Echterdingen schlägt in der ersten Runde des Verbandspokals den TSV Neckartailfingen 3:2.
Erstes Pflichtspiel, erster Sieg. Der neue Echterdinger Trainer Christopher Eisenhardt feiert mit dem
Nils Schaller
Nils Schaller

Nils Schaller
Filderclub einen gelungenen Einstand und bezwingt in der ersten Runde des Verbandspokals den Bezirksligisten TSV Neckartailfingen mit 3:2. „Wir wussten, dass es ein schweres Spiel werden würde. Ich habe aber viele gute Ansätze gesehen“, resümierte der Coach. Durch den Sieg dürfen sich die Schwarz-Gelben in Runde zwei auf ein Duell mit dem Oberligisten Stuttgarter Kickers freuen, das am Dienstag oder Mittwoch nächster Woche stattfindet.
Eisenhardt überraschte im Spiel am Samstag vor allem mit zwei personellen Umstellungen. So


WFV-Pokal
WFV-Pokal

WFV-Pokal
Der TV Echterdingen hat sein erstes Pflichtspiel in der neuen Saison gewonnen, mit 3:2 (2:1) behalten die Gelb-Schwarzen im Pokalspiel gegen den TSV Neckartailfingen die Oberhand. Bereits in der 8.Minute konnte der TVE das erste Mal jubeln Nils Schaller brachte den Gast mit 1:0 in Führung. Doch nach dem Ausgleich der Neckartailfinger in der 40.Minute (1:1) konnte der TVE noch vor der Pause zurückschlagen, Neuzugang Friedrich Pfeifer Koelln brachte die Gäste erneut in Führung 2:1 (45.+1). Nach dem Seitenwechsel war erneut Nils Schaller zu Stelle 3:1 (47.). Den Hausherren gelang zwar in der 64.Minute nochmals der Anschlußtreffer zum 3:2, doch dabei blieb es.
Weitere Informationen unter www.fussball.de
In der 2.Runde des WFV-Pokals empfängt


Calcio, der TV Echterdingen und der SV Bonlanden treten in der ersten WFV-Pokalrunde auswärts an.
Trainingsspiele haben sie im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die neue Saison schon einige bestritten. An diesem Wochenende nun wird es für die Fußballer des Verbandsligisten Calcio
WFV-Pokal
WFV-Pokal

WFV-Pokal
Leinfelden-Echterdingen und der beiden Landesligisten TV Echterdingen und SV Bonlanden erstmals ernst – und zwar in der ersten Runde des Verbandspokals. Dabei müssen alle drei Filderteams auswärts bei niederklassigen Teams ran. Das Ziel ist derweil bei allen das gleiche: die nächste Runde erreichen.

TSV Neckartailfingen – TV Echterdingen (Samstag, 15.30 Uhr): Dass das Erreichen der zweiten Pokalrunde mit einem Sieg beim Bezirksligisten in Neckartailfingen oberste


Mit einem 4:0-Erfolg gegen den VfL Kirchheim haben derweil die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen ihre Trainingswoche beendet. Die Tore wurden ausnahmslos von Neuzugängen erzielt: Onur Aycil, Tobias Heim und Josip Milos (2). Letztgenannter netzte zweimal mit seinem starken linken Fuß ein. „Das war eine ganz ordentliche Leistung. Allerdings haben nach der Pause die Kräfte ein wenig nachgelassen“, sagt der Echterdinger Abteilungsleiter Phillip Wunsch. Er glaubt, dass der neue Trainer Christopher Eisenhardt mit dem jungen Team auf einem guten Weg ist. „Vor allem die Integration der vielen Neuen funktioniert wirklich hervorragend“, sagt Wunsch. Der nächste Auftritt folgt am kommenden Samstag: das Verbandspokal-Erstrundendspiel beim TSV


filderzeitung logoChristopher Eisenhardt ist beim Landesligisten TV Echterdingen seit drei Wochen als Trainer im Amt. Mit dem Kicken begann er einst erst in der C-Jugend, nachdem er es zuvor in einer anderen Sportart bis zu deutschen Meisterschaften geschafft hatte.
Christopher Eisenhardt
Christopher Eisenhardt

Christopher Eisenhardt
Es waren seine sachliche und ruhige Art sowie der stets menschliche Umgang mit den Spielern, die den Fußball-Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld unter anderem ausgezeichnet haben. Tugenden, die sich auch Christopher Eisenhardt, der neue Coach der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen, zu eigen gemacht hat. Schon immer sei Hitzfeld, der erst mit Borussia Dortmund und später mit Bayern München die Champions-League gewonnen hat, sein großes Vorbild auf der Trainerbank gewesen – bereits als er


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen