Landesliga

Landesliga Tabelle

1.Mannschaft

 
Der Landesligist TV Echterdingen hofft nach acht sieglosen Spielen auf den Befreiungsschlag in Bargau.
Es könnte ein gutes Omen sein. Mit dem 1:1 im Hinspiel gegen den 1. FC Germania Bargau haben die
 Honore Fokou Tendemnou
Honore Fokou Tendemnou

Honore Fokou Tendemnou
Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen Anfang November ihren damaligen Negativlauf gestoppt, nachdem sie zuvor dreimal in Serie verloren hatten. Aktuell warten die Gelb-Schwarzen nun schon seit acht Begegnungen auf einen dreifachen Punktgewinn, den sie hoffen, am morgigen Samstag im Rückspiel auf der Ostalb verbuchen zu können. Dabei wäre ein Sieg beim zehntplatzierten Aufsteiger für den Filderclub mehr als nur die drei Punkte wert. Er würde ganz zweifellos den lang ersehnten Befreiungsschlag im so bitteren Abstiegskampf bedeuten – und


Nach dem 1:3 gegen Waldstetten, der dritten Niederlage binnen acht Tagen, droht dem Landesligisten TV Echterdingen nun sogar der Direktabstieg.
Am Ende einer englischen Woche steht fest: Die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen sitzen immer tiefer im Schlamassel. Erst das 1:9-Debakel in Hofherrnweiler, dann die 2:4-Enttäuschung in

Bettringen – und dem haben die Gelb-Schwarzen nun am gestrigen Sonntag in den heimischen Goldäckern eine 1:3-Niederlage gegen den Aufstiegsanwärter TSGV


Auch im 3.Spiel binnen 8 Tagen kann der TV Echterdingen keine Punkte auf der Habenseite verbuchen. Zwar gelang der Heimelf nach einer Standardsituation durch Max Knödler das 1:0 (20.), doch nach der Pause genügten dem Tabellenzweiten aus Waldstetten 10 Minuten um die Partie zu drehen - Ferhat Karaca zum 1:1 (69.) und 2x Jonas Kleinmann zum 1:2/1:3 (76./79.).

Der Landesligist TV Echterdingen verliert auch das zweite Spiel unter seinem neuen Trainerduo Kittelberger/Elsäßer. Beim 2:4 auf dem Platz des Tabellenvorletzten Bettringen hilft auch ein überraschendes Torhüter-Comeback nicht.
Der erhoffte Befreiungsschlag ist ausgeblieben. Nach dem desaströsen 1:9 in Hofherrnweiler mussten

die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen auch am gestrigen Donnerstag die Heimreise ohne Punkte antreten. Im Schlüsselspiel beim Tabellenvorletzten SG Bettringen


Auch beim SG Bettringen kann der TV Echterdingen seinen negativen Trend nicht stoppen, mit 2:4 unterliegen die Filderstädter in Schwäbisch Gmünd. Zwar konnte der TVE nach dem schnellen Rückstand durch Tim Abend 0:1 (7.) schnell durch Max Knödler (10.) und Timo Stehle (15.) zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung zurückschlagen, doch konnte Bettringen durch Lukas Hartmann in der 25.Minute zum 2:2 ausgleichen. Auf die Führung der Bettringer nach der Pause durch Johannes Eckl zum 2:3 (60.) fand der TVE


Der Interimstrainer Martin Kittelberger zur Situation beim Landesligisten TV Echterdingen nach dem Startdebakel.
Was macht man als Trainer nach solch einem Einstand? Den Tag verfluchen, an dem man sich zur

Jobzusage hinreißen lassen hat? Oder gleich wieder einpacken? Nach dem 1:9-Debakel in Hofherrnweiler sind Martin Kittelberger und Marc Elsäßer, die beiden neuen Interimscoaches des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen, um eine schnelle Aufarbeitung bemüht. Denn am morgigen Donnerstag


Bei der Premiere seines neuen Trainerduos kassiert der TV Echterdingen eine Klatsche in Hofherrnweiler.
Die Hoffnungen waren groß gewesen. Nach der Entlassung des Coachs Mario Estasi wollte der Fußball-Landesligist TV Echterdingen im Abstiegskampf die Wende schaffen. Es sollte ein erfolgreicher

Neuanfang sein. Was dann aber am gestrigen Sonntag tatsächlich herausgekommen ist, dürfte beim Filderclub alle Beteiligten erst einmal in einen Schockzustand versetzen. Zum Einstand des neuen



filderzeitung logoNach der jüngsten Negativserie muss der anfängliche Erfolgstrainer vorzeitig gehen – und übt seinerseits Kritik. Die Wende soll nun unter zwei Ex-Kickern des Vereins gelingen.
Im Umfeld des TV Echterdingen war bereits stammtischmäßig diskutiert und spekuliert worden: wie lange noch? Kann das tatsächlich noch gut gehen? Seit dem gestrigen Donnerstagnachmittag gibt es die Antwort: es kann nicht. Sieben Spieltage vor dem Saisonende hat der Filder-Landesligist zum personellen Paukenschlag


Aufgrund der prekären sportlichen Situation haben wir uns entschlossen einen Trainerwechsel zu vollziehen. Bis zum Saisonende sind ab sofort Martin Kittelberger und Marc Elsäßer für die erste Mannschaft zuständig. Wir wünschen dem neuen Team viel Erfolg und bedanken uns bei den bisherigen Trainern Mario Estasi und Ingo Ramljak für Ihre Arbeit beim TVE.  

Mit seiner 1:2-Heimniederlage gegen den SV Ebersbach ist der Filder-Landesligist auf den Abstiegsrelegationsrang abgerutscht. Der Pfosten verhindert den Ausgleich.
Für die personell arg gebeutelten Landesliga-Fußballer des TV

Echterdingen hat sich die Lage im Abstiegskampf weiter verschärft. Nicht nur, dass es für die Gelb-Schwarzen am gestrigen Sonntag gegen den Tabellendritten SV Ebersbach wie schon im Hinspiel eine 1:2-Niederlage gab. Nach dem Schlusspfiff kam noch eine Hiobsbotschaft


Der TV Echterdingen rutscht nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Ebersbach/Fils auf einen Abstiegsrang. Die Ebersbächer gingen mit einem Doppelschlag in der 34. und 39.Minute mit 0:2 in Führung. Zunächst traf Vinenzo Parrinello mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze, ehe Caglar Celikats nach einer tollen Kombination den 0:2 Pausenstand sicher stellte. Nach dem Wechsel konnte der TVE nur noch durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nils Schaller auf 1:2 (56.) verkürzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen