tve logo joomla d20181224

Landesliga

Landesliga Tabelle

Vorbereitung

1.Mannschaft

 
Im 2.Vorbereitungsspiel an diesem Wochenende erreicht der TV Echterdingen beim TSV Dagersheim ein 2:2. Bei sommerlichen Temperaturen ging der TVE in der 15.Minute durch Max Knoll mit 0:1 in Führung. Doch noch vor dem Wechsel konnte der Dagersheimer Karim Kretschmer (30.) zum 1:1 ausgleichen. Erneut Karim Kretschmer war es dann der die Hausherren in der 50.Minute mit 2:1 in Front brachte, doch der TVE hatte nochmals eine Antwort parat - Denis Garcia-Franco glich in der 74.Spielminute zum 2:2 aus.

In Vorbereitungsspiel bezwang der TV Echterdingen den Bezirksligisten TSV Schönaich mit 5:0 (1:0). Die Treffer für den TVE erzielten : 1:0 (39.) Philipp Widmayer, 2:0 (65.) Max Knoll, 3:0 (88.) Danijel-Niko Zugac, 4:0 (89.) Philipp Widmayer, 5:0 (90.) Thomas Ivan

Der Landesligist TV Echterdingen vermeldet einen fünften Winterpausen-Neuzugang: Thomas Ivan, 21-jähriger Verteidiger, schlüpft fortan für den Filderclub ins Trikot. Der Youngster aus Rumänien hat zuletzt ein halbes Jahr lang pausiert. In der Rückrunde der vergangenen Saison stand er noch beim Verbandsligisten VfB Neckarrems unter Vertrag, wo ihm allerdings der Durchbruch verwehrt blieb. Zuvor spielte Ivan i n Münster, Zuffenhausen und Ludwigsburg.

Im Vorbereitungsspiel gegen die Spvgg Möhringen gewann der TV Echterdingen mit 2:1 (1:0). Erneut waren zwei Winter-Neuzugänge erfolgreich - zunächst traf Thomas Ivan (38.) zur 1:0-Halbzeit-Führung, ehe Max Knoll in der 71.Spielminute auf 2:0 erhöhte. Den Möhringer Anschlusstreffer markierte Fabian Kasischke in der 85.Minute.


Das für morgen geplante Vorbereitungsspiel beim VfL Sindelfingen fällt witterungsbedingt aus!

Die Filder-Landesligisten TV Echterdingen und SV Bonlanden starten diese Woche in die Vorbereitung auf die zweite Saisonphase.
Man könnte es fast schon als Wintersport bezeichnen: Trotz der eisigen Temperaturen sind die Fußballer des TV Echterdingen und des SV Bonlanden in dieser Woche in die Vorbereitung auf die zweite Saisonphase in der Staffel 2 der Landesliga gestartet.
Bei den Echterdingern zeigte die Formkurve zum Ende der Hinrunde steil nach oben: Die Gelb-Schwarzen gewannen die letzten drei

Spiele und sorgten damit für ein leichtes Aufatmen im Abstiegskampf. „Unser oberstes Ziel ist es, so früh wie möglich den Klassenverbleib zu schaffen“, gibt TVE-Trainer Christopher Eisenhardt die Marschroute vor. Nach dem Trainingsauftakt am


Der gastgebende TV Echterdingen gewinnt sein eigenes 31. Hallenturnier um den Fauser-Cup.
Am Ende konnte sich Ronald Englisch ein Grinsen nicht verkneifen. Da hatte der AH-Leiter des TV Echterdingen zum ersten Mal die Hauptverantwortung beim inzwischen 31.

Hallenturnier des Filderclubs um den Fauser-Cup übernommen und prompt gelingt den eigenen Landesliga-Kickern das, was ihnen in den beiden Jahren zuvor verwehrt geblieben ist: der Sieg im Finale. „Das ist natürlich das absolute Sahnehäubchen“, freute sich Englisch nach dem fast siebenstündigen Hallenspektakel in der Goldäckerhalle.
Schon vor dem Finale hatte der Macher das Turnier in höchsten Tönen gelobt. „Es ist super gelaufen“, sagte er. Sein Wunsch, dass die Zuschauer viele Tore



Der 31.Fauser-HallenCup 2019 ist zu Ende und hat mit dem Gastgeber TV Echterdingen den Sieger des TVE HallenCups. Mit 3:1 siegte TVE im Finale gegen TSV Waldenbuch und sicherte sich damit den Wanderpokal. Das kleine Finale entschied der Ortsnachbar Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 5:4 gegen den TSV Weilimdorf für sich.
 Gruppe A       Gruppe B          
Pl.     Sp. Tore Diff Pkt.   Pl.     Sp. Tore Diff. Pkt.
1.
TV Echterdingen
TV Echterdingen 5 16:3 13 15   1. TSV Weilimdorf TSV Weilimdorf 5 14:8 6 13
2.
TSV Waldenbuch
TSV Waldenbuch 5 16:8 8 12   2. Calcio Leinfelden-Echterdingen Calcio Leinfelden-Echterdingen 5 15:7 8 11
3.
VfB Oberesslingen/Zell 1919
VfB Oberesslingen/Zell


Der TV Echterdingen veranstaltet am morgigen Samstag bereits zum 31. Mal sein Hallenturnier um den Fauser-Cup. Dabei schicken die Gastgeber selbst gleich drei Mannschaften ins Rennen. Susanne Degel
Zweimal standen sich zuletzt die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen und jene des Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen im Finale des Echterdinger Hallenturniers um den Fauser-Cup gegenüber. Zweimal gewann der klassenhöhere Ortsnachbar die Partie (3:1/4:1), den Wanderpokal

und den Löwenanteil des Preisgeldes.
Wenn nun am morgigen Samstag in der Goldäckerhalle die 31. Auflage des Hallenspektakels über die Bühne geht, dann zählen die Finalisten 2017 und 2018 im Feld der zwölf Mannschaften freilich erneut zum engsten



Beim 1.Hallenturnier der "Wintersaison" 2018/2019 in Bernhausen beim FilderExtra-Cup 2018 erreichte der TV Echterdingen nach überstandener Zwischenrunde den 4.Platz.
Das Viertelfinale ereichte der TVE mit einer Niederlage gegen den TSV Waldenbuch (2:3) und einem Sieg gegen den TSV Bernhausen II (3:0) mit 3 Punkten als Tabellenzweiter. In der Runde der letzten Acht bezwang der TVE dann den FV Neuhausen mit 3:2, ehe man im Halbfinale nach einer 3:4-Niederlage gegen den Gastgeber TSV Benrhausen das Endspiel verpasste.
Im Spiel um Platz 3 unterlagen die Gelb-Schwarzen dann dem Ligakonkurrenten TSV Weilimdorf ebenfalls mit dem selben Ergebnis - 3:4.
 
Grp.                



Der TV Echterdingen ist mit dem Hallenturnier beim TSV Bernhausen in die "Wintersaison" gestartet - in einer äußerst spannenden Gruppe zog der TVE mit einem Sieg und zwei Unentschieden als Gruppensieger in die Endrunde ein. Hier muss man morgen in der Endrunde um 16:26 Uhr in der Gruppe B gegen den TSV Waldenbuch antreten, der 2.Gegner um 18:10 Uhr wird noch heute in der Vorrunden-Gruppe 4 ermittelt werden (Spvgg Stetten, TSV Denkendorf, TSV Bernhausen II, Calcio Leinfelden-Echt., TSV Leinfelden).
 
 
Gruppe 3                
TSV Neckartenzlingen   -   TSV


filderzeitung logoZugleich steht beim Filder-Landesligisten ein weiterer Zugang fest.
Eine „schwere Entscheidung“ sei es gewesen, sagt der Trainer Christopher Eisenhardt, „vor allem von der menschlichen Seite her“. Doch war mit dem Beschluss, in der Winterpause neue Spieler zu holen, eines beim Fußball-Landesligisten TV Echterdingen von vornherein klar gewesen: nämlich, dass im gleichen Zug andere würden gehen müssen. Wer, das steht inzwischen fest. Nach Christian Krämer (zum TSV Musberg) verlassen auch der Torhüter Honore Fokou Tendemnou (Spvgg Stetten?) sowie die Offensivkräfte Duje Tokic und Josip Milos den Verein. Die drei Letztgenannten hat Eisenhardt informiert, dass der Filderclub nicht mehr auf sie baut. Zudem wechselt Jannik Schmitt auf


Der TV Echterdingen verabschiedet sich mit einem 2:1 in Bad Boll und dem somit dritten Sieg in Serie in die Winterpause. Der Gegner ist am Ende nur noch zu acht auf dem Platz.
Vom glücklosen Serienverlierer zum großen Endspurtgewinner: der Wandel der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen auf

der Zielgeraden vor der Winterpause ist vollends perfekt. Wer noch Zweifel daran gehabt hatte, dass Siegermentalität und Fortune tatsächlich in die gelb-schwarzen Reihen zurückgekehrt sind, der wurde am gestrigen Sonntag überzeugt: Der Treffer zum 2:1-Erfolg in Bad Boll fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit. So hat das Filderteam aus den drei letzten Spielen des Kalenderjahrs die Maximalzahl von neun Punkten eingefahren. „Jetzt können wir


Der TV Echterdingen bleibt in der Erfolgsspur - auch im 2.Auswärtsspiel in Folge behält der TVE mit einem 2:1-Sieg
Torschützen : Niels Schaller u. Tobias Heim
Torschützen : Niels Schaller u. Tobias Heim

Torschützen : Niels Schaller u. Tobias Heim
die Oberhand.Den Halbzeitrückstand durch den Boller Sebastian Aust (34.), glich der eingewechselte Niels Schaller in der 57.Minute zum 1:1 aus. 3 (!) Gelb-Rote Karten in der Schlußphase (79./90./90.+3) bescherten dem Gastgeber dann in der Schlußphase in Unterzahl noch einen weiteren Gegentreffer - Tobias Heim war zur Stelle - 2:1 (90.+3).

TSV Bad Boll – TV Echterdingen. So schnell kann es gehen. Gerade einmal gut zwei Wochen ist es her, dass sich in die Gesichter der Echterdinger Verantwortlichen Sorgenfalten so tief wie Ackerfurchen gruben. Nun kann der Filderclub sogar noch zum großen Gewinner des vorwinterlichen Endspurts avancieren. Nach den Durchschnaufsiegen gegen Sontheim (4:0) und in Blaustein (2:1) ist die Begegnung am Sonntag in Bad Boll plötzlich eine Art Bonusspiel im Kampf um den Klassenverbleib. „Der extremste Druck ist erst einmal weg. Jetzt haben wir die Möglichkeit, uns für unsere Arbeit noch richtig zu belohnen“, sagt der Trainer Christopher Eisenhardt. Schon mit einem Remis überwinterten er und die Seinen definitiv auf einem Nichtabstiegsplatz. Im Fall


Dienstagswort - Der Angreifer Max Knoll über seine Rückkehr zu den Landesliga-Fußballern des TV Echterdingen.
Vor genau einem Jahr hat Max Knoll den Fußball-Landesligisten TV Echterdingen verlassen – er wollte kürzer treten, in der Kreisliga A Enz/Murr bei der SG Hochberg/Hochdorf. Nun kehrt der 28-Jährige zu den Gelb-Schwarzen zurück, um seinen
Max Knoll
Max Knoll

Max Knoll
Ex-Verein im Abstiegskampf zu unterstützen. Im Interview blickt er vor und zurück.
 
Herr Knoll, am Sonntag gab es für Sie mit ihrer aktuellen Mannschaft eine 0:6-Packung in Ingersheim. . .
Bei der ich leider nicht auf dem Platz stand, weil ich verhindert war. Ich habe aber aus der Ferne mit den Jungs gelitten, genau wie ich vergangene Saison auch mit meinen Ex-Clubs TV Echterdingen und


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen