tve logo joomla d20181224

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
13°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1012 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: ONO
Geschwindigkeit: 6 km/h
Morgen
19°C
25.10.2019
18°C
© Deutscher Wetterdienst

1.Mannschaft

 
Echterdinger Aufholjagd endet mit einem 1:1-Remis in der Krautfestpartie gegen Aufsteiger SC Stammheim.
Mit welcher Stimmung die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen in das diesjährige Krautfest gestartet sind, das am Freitag offiziell eröffnet worden ist? Vermutlich mit einer guten – obwohl das Aufgebot von Trainer
Christopher Eisenhardt am Donnerstag durch ein 1:1 in der vorgezogenen Heimpartie gegen den SC Stammheim die Fortsetzung seiner Siegesserie und damit auch den Sprung auf den dritten Tabellenrang verpasst hat. „Ein Unentschieden war zwar nicht unser Plan. Unter dem Strich betrachtet geht das Ergebnis aber in Ordnung“, sagte Eisenhardt. Der Aufsteiger hatte zur Halbzeitpause verdient mit 1:0 in Front gelegen – im Anschluss


Der TV Echterdingen fügt seinem Derbysieg ein 3:0 in Sontheim an – und blickt erstaunt auf die Tabelle.
Der Trainer Christopher Eisenhardt hat zur Sicherheit nachgefragt. „Tabellenfünfter sind wir jetzt, oder?“ Dabei klang er, als komme ihm das selbst etwas unheimlich vor. Doch kein Irrtum: die Fußballer des TV Echterdingen, in der jüngeren Vergangenheit allein den zähen Abstiegskampf gewöhnt, befinden sich in der Landesliga weiter im Aufwärtstrend. Eine Woche nach dem befreienden 1:0-Derbysieg gegen den SV Bonlanden haben die Gelb-Schwarzen am gestrigen Sonntag nachgelegt. Nicht glanzvoll, aber egal: unter dem Strich stand im Spiel beim Vorletzten FV Sontheim/Brenz ein souveränes 3:0 – womit in einem weiteren Fall Wiedergutmachung


Der TV Echterdingen ist auch Auswärts erfolgreich, mit 0:3 (0:1) bezwingt der TVE den FV Sontheim/Brenz und fährt nach dem Sieg vor Wochenfrist gegen den SV Bonlanden den 2.Sieg in Folge ein. Bereits in der 4.Minute gelang den Gelb-Schwarzen die Führung - Alexander Fregien trifft zum 0:1. Nach der Pause gelang zunächst Youngster Johannes Kienzle in der 58.Minute das 0:2, ehe der eingewechselte Sebastian Lenhardt in der 89.Spielminute alles klar machte - 0:3

Der SV Bonlanden und der TV Echterdingen treffen auf Gegner, gegen die es zuletzt schief gegangen ist.
Was ein einzelnes Spiel so alles bewirken kann. Der TV Echterdingen schlagartig auf Gute-Laune-Trip, der SV Bonlanden derweil am Stimmungstiefpunkt der bisherigen Saison – nach dem Derby-1:0 im direkten Duell könnte die emotionale Ausgangslage bei den Filder-Landesligisten für den nun folgenden neunten Spieltag kaum gegensätzlicher sein. Die Gemeinsamkeit: beide treffen auf Gegner, gegen die es in der vorigen Runde gehörig schief gegangen ist.
FV Sontheim/Brenz – TV Echterdingen. So groß der Bonlandener Frust, so groß derweil die Echterdinger Erleichterung. Deren Abteilungschef Phillip Wunsch spricht nach dem eigenen Erfolg im


filderzeitung logoDank eines Jokertors von Friedrich Pfeifer Koelln gewinnt der TV Echterdingen gegen den SV Bonlanden mit 1:0 und stellt dessen Trainer zunehmend vor ein Rätsel.
Es war ein Bauchgefühl. Gesagt habe ihm dieses, „dass der Freddy an diesem Tag noch etwas Besonderes machen kann“. Und die innere Stimme sollte ihn nicht trügen. Ziemlich genau eine Stunde war gespielt, als der Trainer Christopher Eisenhardt seinen Joker
Friedrich Pfeifer Koelln, Rufname Freddy, an der Seitenlinie zu sich beorderte. Bitte fertig machen zum Einwechseln. Drei Minuten später lagen die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen sich jubelnd in den Armen. Getroffen hatte, kaum auf dem Rasen – richtig: Pfeifer Koelln. Und noch einmal 30 Minuten später tanzten die


Dem TVE gelingt im Nachbarschaftsduell gegen den SV Bonlanden ein wichtiger Sieg - mit 1:0 (0:0) siegt der TVE im Sportpark Goldäcker und klettert damit vorbei am SVB auf den 8.Tabellenplatz. In einem hart umkämpften Derby gelingt den Echterdinger in der 64.Minute das goldene Tor - nach einem Eckball köpft der eingewechselte Freddy Pfeifer-Koelln zunächst an den Pfosten, um den Abpraller danach selbst aus 4 Metern im Gehäuse unter zu bringen. Dieser Treffer resultierte aus einer starken Drangphase des TVE - binnen fünf Minuten boten sich dem Gastgeber 3 hochkarätige Torchance. Mit seinem 3.Saisonerfolg rangiert der T Echterdingen nun auf dem 8.Platz.

Der TV Echterdingen und der SV Bonlanden hoffen auf die Initialzündung – und erinnern sich ans verrückte Spiel vor einem Jahr.
Auf der einen Seite mag ihnen bei der Erinnerung noch immer ein kalter Schauer über den Rücken laufen, auf der anderen das Fußballerherz freudig hüpfen. Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass die Fußballer des TV Echterdingen und des SV Bonlanden im Sportpark Goldäcker zum Landesliga-Derby aufeinander getroffen sind – und dass es ein Spiel wurde, dass allen Beteiligten für immer im Gedächtnis bleiben dürfte. Der damalige Endstand: 2:6. Für die einen ein Debakel, für die anderen ein rauschendes Fest. Und so sind schon einige Vorzeichen benannt, bevor nun am Sonntag gilt: gleiche Stätte, gleiche Begegnung. „Wir


0:2 – der TV Echterdingen unterliegt seinem Angstgegner erneut.
Paul Breitner, der bayerische Fußballrebell, hatte einst einen kuriosen Vorschlag: Man möge gegen diese Mannschaft doch künftig gar nicht mehr antreten. Viel Aufwand lasse sich sparen, wenn man die Punkte einfach per Post zustelle. Das war, nachdem es für Breitner und die Seinen gegen ihren damaligen Angstgegner Kaiserslautern gerade abermals schief gegangen war. Beim Landesligisten TV Echterdingen könnte man allmählich so weit sein, Ähnliches in Erwägung zu ziehen. Dessen Kaiserslautern heißt TSGV Waldstetten. Am gestrigen Sonntag gingen die Gelb-Schwarzen im sechsten Duell der vergangenen Jahre zum sechsten Mal als Verlierer vom Platz. Das diesmalige Ergebnis auf der


Der TVE unterliegt im Auswärtsspiel dem Aufstiegsaspiranten TSGV Waldstetten mit 0:2 (0:1). Dem frühen Führungstreffer der Waldstettner in der 11.Minute konnten die Gelb-Schwarzen nicht antworten - und so bedeutete das Eigentor von A.Fregien in der 69.Minute zum 0:2 die Entscheidung.
Am kommenden Spieltag kommt es nun zum Nachbarschaftsduell mit dem SV Bonlanden - Sonntag, 06.10.2019 Anpfiff 15:00 Uhr
 

Ein Aufsteiger und ein Meisterschaftsfavorit – die Gegner der beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern an diesem Wochenende könnten unterschiedlicher kaum sein. Der noch ungeschlagene SV Bonlanden sehnt sich nach vier Remis aus sechs Spielen nach dem ersten Heimsieg der Saison. Der TV Echterdingen hofft dagegen auf eine Auswärtsüberraschung.
TSGV Waldstetten – TV Echterdingen. Rein sportlich hätte Christopher Eisenhardt keinen Grund, etwas zu ändern. Die Defensivleistung des TV Echterdingen beim 0:0 gegen Frickenhausen am vergangenen Spieltag hat dem Trainer gefallen. Dennoch kann er in der Auswärtspartie am Sonntag beim TSGV Waldstetten nicht die gleiche Abwehrformation ins Rennen schicken. Aurel-Yorick Kamdem Mabou fehlt verletzt


Der TV Echterdingen erarbeitet mit neu formierter Abwehr ein 0:0 – was seinem Trainer aber zu wenig ist.
Es war ein Schritt in die richtige Richtung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Für die Landesliga Fußballer des TV Echterdingen lag der Fokus nach ihrer 1:6-Schlappe aus der Vorwoche auf der Stabilisierung der Defensive. Jene ist beim 0:0 am Freitagabend gegen
den 1. FC Frickenhausen gelungen. Dennoch war der Trainer Christopher Eisenhardt mit dem Resultat nicht ganz zufrieden. „Vom Spielverlauf her ist das zu wenig“, resümierte der Coach. „Wir waren nicht kaltschnäuzig genug und hätten unsere Chancen vor allem in der zweiten Halbzeit nutzen müssen.“ Die Veränderungen Gleich sechs Umstellungen nahm Eisenhardt gegenüber dem


Das Freitags-Spiel gegen den 1.FC Frickenhausen endete nach 90 Minuten mit 0:0. Zunächst begangen die Gäste mit viel Druck doch nach starken 15 Minuten kontrollierte der TVE zunehmend besser das Spiel ohne jedoch selbst zu klaren Abschlussmöglichkeiten dabei zu kommen. Nach der Pause hatte der TVE ab der 60.Minute zwar selbst eine starke Drangphase, doch zählbares resultierte in dieser Phase leider nicht - es entwickelte sich ein Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten ohne dass jedoch einer der Kontrahenten Kapital daraus schlagen konnte.

Der TV Echterdingen und der SV Bonlanden spielen schon heute Abend um die nächsten Punkte.
Frühschicht für die Fußball-Landesligisten von den Fildern: der fünfte Spieltag dieser Saison ist für beide bereits am heutigen Freitagabend. Dabei könnten die Voraussetzungen kaum unterschiedlicher sein. Während sich der SV Bonlanden mit verbesserter Personalsituation auf die nächste Spitzenpartie in Oberensingen freut, geht es für den TV
Echterdingen um Wiedergutmachung für die 1:6-Schlappe in Neu-Ulm. Als Gegner kommt in die Goldäcker der allerdings starke Aufsteiger Frickenhausen.

TV Echterdingen – 1.FC Frickenhausen . Nach der 1:6-Klatsche beim Aufsteiger Türkspor Neu-Ulm war beim TV Echterdingen in dieser Woche Wundenlecken angesagt. „Wir


Der Filder-Landesligist geht beim Aufsteiger Neu-Ulm mit 1:6 unter.
Der Schrecken stand ihnen nach dem Abpfiff in die Gesichter geschrieben. Dass es mit der für diese Saison neu zusammengestellten Mannschaft noch Rückschlage geben würde, das war wohl einem jeden bewusst gewesen. Aber so etwas? Mit sage und schreibe 1:6 haben die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am gestrigen Sonntag ihr Auswärtsspiel beim Klassenneuling Türkspor Neu-Ulm verloren. Hiernach gilt erst einmal: hinsetzen und tief Luft holen. „Das waren am Ende Auflösungserscheinungen. Ich hatte fast das Gefühl, dass dem einen oder anderen egal ist, was da passiert“, sagt ein geschockter Trainer Christopher Eisenhardt.

In jedem Fall ist fürs Erste die Antwort darauf


Mit 6:1(1:0) kam der TV Echterdingen bei seiner Auswärtspartie bei Türk Spor Neu-Ulm kräftig unter die Räder. Nach einem Treffer durch S.Endres (26.) zum 1:0 sah die Sache noch vor dem Wechsel hoffnungsvoll aus. Doch nach der Pause reichtem dem Gastgeber dann zehn Minuten um uneinholbar auf 5:1 (69./74./76./79.) davon zu ziehen - zuvor gelang Tahir Bahadir sogar noch der Ausgleich zum 1:1 (63.). Den Schlußpunkte setzte dann E.Karasoy in der Nachspielzeit (90.+1) zum 6:1-Endstand.

Derweil wartet auf den TV Echterdingen das nächste Duell mit einem Aufsteiger. Die Gelb-Schwarzen sind am Sonntag bei Türkspor Neu-Ulm zu Gast.
Türkspor Neu-Ulm – TV Echterdingen . Trotz des 2:0-Sieges am vergangenen Spieltag gegen den TSV Köngen wollte beim TV Echterdingen keine richtige Freude aufkommen. Auch der Trainer Christopher Eisenhardt war zwar froh über die gewonnenen drei Punkte, die Art und Weise macht ihm aber noch zu schaffen. „Wir können spielerisch deutlich mehr, haben es aber nicht abgerufen“, sagt Eisenhardt. Dieses Spiel habe gezeigt, „dass wir noch Luft nach oben und viel Arbeit vor uns haben“. Auch wenn die Seinen aktuell auf einem guten sechsten Tabellenplatz stehen.
Am Sonntag fahren die Echterdinger nun nach


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen