phpJobScheduler

1.Mannschaft

filderzeitung logoDer Filder-Landesligist will seine überraschende Tabellenführung im Derby heute Abend in Weilimdorf festigen. Immerhin zwei Leistungsträger kehren ins Aufgebot zurück.Franz StettmerVerbandsliga? Angesprochen auf dieses Thema, hatte der Trainer Mario Estasi vor der Saison gesagt: „Wir wollen die Leute im Verein und dessen Umfeld durchaus träumen lassen.“ Freilich: gedacht war dabei an einen eher gedehnten Zeitraum, vielleicht von zwei, drei Jahren. Schließlich, zur Erinnerung, hatten die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen da noch die Schweißperlen eines gerade mühsam verhinderten Abstiegs auf der Stirn. Dass die Träumerei schon nach wenigen Monaten seiner Tätigkeit eine reale Basis erhält, das hätte Estasi selbst sich wohl nicht einmal im Traum gedacht. Eben so ist es nun. Weiterhin irgendwie verrückt, aber auch weiterhin wahr: vor dem 13. Spieltag ...


filderzeitung logoBericht der Filderzeitung vom 24.10.2016 von Frank Pfauth
 
Trotz gravierender Personalprobleme hat der TV Echterdingen seine Tabellenführung in der Fußball-Landesliga am Sonntag erfolgreich verteidigt. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger 1. FC Eislingen gelang dem Notaufgebot des Trainers Mario Estasi ein klarer 3:0-Erfolg, der aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang auch hochverdient war. „Ich bin absolut stolz darauf, mit welcher Leidenschaft meine Mannschaft auch heute wieder zu Werke gegangen ist“, sagte der Coach, der auf acht Feldspieler seines Kaders verzichten musste. Im Gegenzug standen in Vojislav Jovanovic sowie Meksud Colic zwei Akteure in der Startelf der Gelb-Schwarzen, deren Nominierung man durchaus als eine gelungene Überraschung bezeichnen durfte. Beide Spieler haben lange Verletzungspausen hinter sich, wurden von Estasi nun aber ins kalte Wasser geworfen.
Um ...


filderzeitung logoDer TV Echterdingen bleibt trotz seines 0:1 in Nürtingen Erster, aber die Ausfallliste wird immer länger. 
Der Schock saß tief. Gerade einmal zehn Minuten waren am Freitagabend in der Landesliga-Partie zwischen dem FV 09 Nürtingen und dem Tabellenführer TV Echterdingen gespielt, als es passierte. Der Gäste-Torjäger Maximilian Knödler stürzte nach einem Luftduell so unglücklich auf den Kunstrasen, dass er sich zunächst nicht mehr bewegen konnte. „Das war die Schlüsselszene im Spiel. Wenn sich Maximilian nicht verletzt hätte, hätten wir etwas
Torjäger Max Knödler
Torjäger Max Knödler

Torjäger Max Knödler
reißen können", sagte der Echterdinger Trainer Mario Estasi, für dessen Mannschaft am Ende einer niveauarmen Begegnung stattdessen mit einem 0:1 die dritte Saisonniederlage stand. Nach einer siebenwöchigen Erfolgsserie, in der sie sechs Siege und ein Remis verbucht hatten, gingen die Gelb-Schwarzen ...


Mit 0:1(0:0) unterliegt der TV Echterdingen beim FV 09 Nürtingen. Die vorgezogene Freitagspartie wurde in der 53.Minute nach einem Eckball entschieden, M.Rothweiler war zur Stelle. Am Sonntag, 23.10. empfängt der TVE den 1.FC Eislingen - Anpfiff: 15:00 Uhr.

filderzeitung logoVor dem heutigen Spiel in Nürtingen hat der Spitzenreiter TV Echterdingen neue personelle Sorgen.
Marc Elsäßer
Marc Elsäßer

Marc Elsäßer
Wie oft sie sich in dieser Woche selbst gezwickt haben, um zu überprüfen, ob es sich womöglich doch bloß um einen Traum handelt, ist nicht bekannt. Fakt ist, so erstaunlich es auch erscheint: die Fußballer des TV Echterdingen, in der vergangenen Saison noch nur mit Mühe dem Abstieg entronnen, sind Tabellenführer der Landesliga. Entsprechend selbstbewusst und gut gelaunt geht die Mannschaft in ihr Auswärtsspiel am heutigen Freitagabend beim FV 09 Nürtingen. Nur einer kann sich nach eigener Aussage „eigentlich gerade gar nicht so richtig freuen".
Nicht, dass sich Mario Estasi als Spaßbremse betätigen wollte. Natürlich sieht auch der Trainer in dem bisherigen Abschneiden „eine tolle Geschichte". Zugleich ...


filderzeitung logoDer TV Echterdingen erklimmt mit einem weiteren 1:0-Sieg die Tabellenspitze. Matchwinner ist wie schon am vorherigen Spieltag Lukas Haselmaier per Elfmeter.
Vielleicht schneidet der eine oder andere die aktuelle Tabelle der Fußball-Landesliga ja aus und hängt sie an markanter Stelle auf. Nachzuvollziehen wäre es - zumindest aus Sicht der kickenden Belegschaft des TV Echterdingen. Denn seit dem gestrigen Sonntag ist perfekt: Die Gelb-Schwarzen in der vergangenen Saison noch Beinahe-Absteiger, stehen auf dem ersten Platz. Mit einem 1:0-Heimerfolg gegen die TSG Hofherrnweiler haben sie den Sprung geschafft. Es war der bereits vierte 1:0-Sieg der Mannschaft in dieser Spielzeit und der zweite in Serie, bei dem der Interimskapitän Lukas Haselmaier mit einem verwandelten Foulelfmeter zum Matchwinner avancierte.
Hatte Haselmaier am Tag der Deutschen Einheit ...


Der TV Echterdingen bleibt seiner minimalistischen Schiene treu und siegt gegen den TSG Hofherrnweiler-Unterrombach mit 1:0 (1:0). Und erneut erzielt das entscheidende goldene Tor L.Haselmaier vom 11-Meter-Punkt, dieses Mal allerdings bereits in der 22.Minute. Durch diesen Sieg und dem Remis des bisherigen Spitzenreiters Spfr.Dorfmerkingen (2:2 gegen den TSV Blaustein) erklimmt der TVE erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Bereits am kommenden Freitag, 14.10. gilt es diese beim Auswärtsspiel in FV 09 Nürtingen zu verteidigen - Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

filderzeitung logoDer TV Echterdingen trifft auf einen hochkarätig besetzten Gegner.
AIlmählich wird es unheimlich. Umbruch im Kader, haufenweise Verletzte, schweres Auftaktprogramm - doch der TV Echterdingen siegt und siegt. Zwar nicht glanzvoll, sondern eher in kraftaufwändiger Minimalistenmanier, aber wer wollte sich in Anbetracht der Ergebnisse an den Umständen stören? 19 Punkte nach neun Partien bedeuten einen der besten Starts in der Landesliga-Geschichte des Vereins. In insgesamt 20 Jahren in dieser Spielklasse kamen die Gelb-Schwarzen lediglich dreimal noch besser aus den Blöcken. 1999 und 2007 hatten sie zum gleichen Zeitpunkt jeweils 21 Zähler auf dem Konto, 2009 waren es dann sogar 22 - ehe damals am Ende der Aufstieg in die Verbandsliga stand. Und dieses Mal? Da will der Trainer Mario Estasi von einem ...


filderzeitung logoDer TV Echterdingen siegt in Köngen per Elfmeter mit 1:0.
Die schwarze Serie ist beendet. Dank der Nervenstärke von Lukas Haselmaier hat der Fußball-Landesligist TV Echterdingen am gestrigen Montagabend seinen Auswärts-Angstgegner TSV Köngen mit 1:0 besiegt. Der Ersatzkapitän sicherte seiner Mannschaft die drei Punkte mit seinem bereits vierten Saisontor, indem er in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen Foulelfmeter verwandelte. Zuvor hatten die Echterdinger an selber Stätte seit 2012 fünf Pflichtspiele in Serie verloren gehabt.
Dass die Partie auf einem insgesamt schwachen Niveau stand, nur wenige Höhepunkte hatte und der eigene Erfolg als schmeichelhaft einzuordnen war, war dem Trainer Mario Estasi letztlich völlig wurscht. „Wir wollten uns in der Schlussphase unbedingt noch eine gefährliche Situation vor dem gegnerischen Tor erarbeiten - und ...


Mit 0:1 bricht der TVE den Bann - mit zuletzt 5 Niederlagen in Folge auf des Gegners Platz brach der TVE den Bann. Quasi in der letzten Minute brachte der Elfmeterschütze L.Haselmaier mit einem verwandelten Elfmeter (90.+5.) auf die Siegerstrasse.

filderzeitung logo
Valetine Haug
Valetine Haug

Valetine Haug
Es gibt Orte, an die fährt man als Fußballer gern - und andere, bei denen stellen sich schon vorab ein flaues Gefühl in der Magengegend und wacklige Knie ein. Das Köngener Stadion Fuchsgrube dürfte für den Landesligisten TV Echterdingen zur zweiten Kategorie gehören. Nirgendwo anders ist es für die Gelb-Schwarzen in der Vergangenheit mit einer solchen Regelmäßigkeit schief gelaufen wie dort. 1:3, 2:3,1:2, 0:2, 0:2: das sind die Ergebnisse seit dem Frühjahr 2012 (viermal Punkterunde, einmal Pokal). Nun, am Montag, folgt der nächste Versuch, die schwarze Serie zu beenden. „Wir wollen diese brechen", sagt der Trainer Mario Estasi, für den selbst es mit den Echterdingern zum ersten Mal gegen den Angstgegner geht.
Warum der Filderclub stets gerade gegen diesen Kontrahenten auf dem ...