tve logo joomla d20181224

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
8°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1019 hPa
Niederschlag: 1 mm
Windrichtung: SSW
Geschwindigkeit: 9 km/h
Morgen
10°C
22.02.2020
13°C
© Deutscher Wetterdienst

webmaster

 
1989 TVE Meistermannschaft
1989 TVE Meistermannschaft
1989 TVE Meistermannschaft
TV Echterdingen im Rückblick - Double Sieger vor 30 Jahren
Vor 30 Jahren (Saison 1988/1989) wurde der TV Echterdingen Meister in der Bezirksliga und Filderzeitungspokalsieger.
Die Mannschaft um Kapitän Michael Fidder dominierte die Bezirksliga und holte sich anschliessend noch den Wanderpokal der Filderzeitung.
Am Ende der Saison stand ein Punkteverhältnis von 48:12 und ein Torverhältnis von 78:29 in der Tabelle.
Spielertrainer Thomas Albeck und Abteilungsleiter Dieter Schneider hatten in ihrer Mannschaft den besten Torhüter der Liga - Manfred Brenken - die Top Abräumer im Mittelfeld - Alfons Kasper, Bernhard Gullasch, Eric Wörner und Achim Stöckl sowie die Torfabrik - Siggi
Der Filder-Landesligist geht beim Aufsteiger Neu-Ulm mit 1:6 unter.
Der Schrecken stand ihnen nach dem Abpfiff in die Gesichter geschrieben. Dass es mit der für diese Saison neu zusammengestellten Mannschaft noch Rückschlage geben würde, das war wohl einem jeden bewusst gewesen. Aber so etwas? Mit sage und schreibe 1:6 haben die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am gestrigen Sonntag ihr Auswärtsspiel beim Klassenneuling Türkspor Neu-Ulm verloren. Hiernach gilt erst einmal: hinsetzen und tief Luft holen. „Das waren am Ende Auflösungserscheinungen. Ich hatte fast das Gefühl, dass dem einen oder anderen egal ist, was da passiert“, sagt ein geschockter Trainer Christopher Eisenhardt.

In jedem Fall ist fürs Erste die Antwort darauf

Mit 6:1(1:0) kam der TV Echterdingen bei seiner Auswärtspartie bei Türk Spor Neu-Ulm kräftig unter die Räder. Nach einem Treffer durch S.Endres (26.) zum 1:0 sah die Sache noch vor dem Wechsel hoffnungsvoll aus. Doch nach der Pause reichtem dem Gastgeber dann zehn Minuten um uneinholbar auf 5:1 (69./74./76./79.) davon zu ziehen - zuvor gelang Tahir Bahadir sogar noch der Ausgleich zum 1:1 (63.). Den Schlußpunkte setzte dann E.Karasoy in der Nachspielzeit (90.+1) zum 6:1-Endstand.
Derweil wartet auf den TV Echterdingen das nächste Duell mit einem Aufsteiger. Die Gelb-Schwarzen sind am Sonntag bei Türkspor Neu-Ulm zu Gast.
Türkspor Neu-Ulm – TV Echterdingen . Trotz des 2:0-Sieges am vergangenen Spieltag gegen den TSV Köngen wollte beim TV Echterdingen keine richtige Freude aufkommen. Auch der Trainer Christopher Eisenhardt war zwar froh über die gewonnenen drei Punkte, die Art und Weise macht ihm aber noch zu schaffen. „Wir können spielerisch deutlich mehr, haben es aber nicht abgerufen“, sagt Eisenhardt. Dieses Spiel habe gezeigt, „dass wir noch Luft nach oben und viel Arbeit vor uns haben“. Auch wenn die Seinen aktuell auf einem guten sechsten Tabellenplatz stehen.
Am Sonntag fahren die Echterdinger nun nach
Der TV Echterdingen besiegt den Aufsteiger Köngen weitgehend glanzlos mit 2:0. Wohin die Reise in dieser Saison gehen kann, dürfte sich nun in den nächsten Wochen abzeichnen, in denen auch zwei Schwergewichtsprüfungen warten.

Ob die Stimmung in der Kabine dann noch ausgelassener geworden ist, ist nicht überliefert. Man kann es annehmen. Schließlich wollten die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen dort ein Geburtstagsständchen anstimmen – nachträgliche Glückwünsche an den Verteidiger Aurel-Yorick Kamdem Mabou, der tags zuvor 22 Jahre alt geworden war. Einstweilen, nach dem Abpfiff auf dem Kunstrasen im Sportpark Goldäcker, ergab sich ein eher seltsames Bild. Da hatten die Gelb-Schwarzen gerade gegen den Aufsteiger TSV Köngen mit 2:0
Beim TV Echterdingen füllt sich das Lazarett, während der SV Bonlanden sich über zwei Rückkehrer freut.
Für die beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern stehen am vierten Spieltag richtungsweisende Begegnungen an. Guter Saisonstart oder fürs Erste der Rutsch in die untere Tabellenhälfte? Das ist die Frage. Dabei muss der TV Echterdingen im Spiel gegen den Aufsteiger TSV Köngen seinen Torjäger Aris Charalampidis ersetzen. In dessen Fall haben sich die Befürchtungen bestätigt: Er fällt für mehrere Wochen aus. Derweil fehlen dem SV Bonlanden vor seinem Auftritt in Neu-Ulm nur noch zwei seiner Leistungsträger.
TV Echterdingen – TSV Köngen. Beim TV Echterdingen füllt sich das Lazarett weiter. Nach den schweren Verletzungen von Vincenzo
filderzeitung logoEin enttäuschender TV Echterdingen verliert in Geislingen 0:2 – und befürchtet den nächsten Schwerverletzten.
Es gibt Fußballtage, an denen ärgert man sich, verloren zu haben. Und es gibt Tage, da ärgert man sich nicht nur über die Niederlage – sondern vor allem über sich selbst. Schimpfend und hadernd liefen die Landesliga-Kicker des TV Echterdingen am Samstag nach ihrem 0:2 in Geislingen vom Platz, wissend, dass sie sich das Ergebnis selbst eingebrockt hatten. „Wenn man erst ab der 75. Minute richtig Leben im eigenen Spiel hat, dann ist das halt zu spät“, knurrte der Trainer Christopher Eisenhardt nach einer enttäuschenden Leistung, mit der er die Seinen auf dem Boden der Tatsachen gelandet sieht. Hinzu kommt die Sorge um einen weiteren
filderzeitung logoNach zwei finalen Aufregern trennen sich der TV Echterdingen und der TSV Bad Boll in der Landesliga mit einem 1:1-Unentschieden. Eine rote Karte trübt die eigentliche Zufriedenheit der Gastgeber.
Der Stadionsprecher Alfons Kasper begann sein Schlusswort mit dem Satz: „Ja, wahrscheinlich sind alle gerade richtig geschafft.“ Das hatte viel Wahres, wenn man in die Gesichter der Beteiligten schaute – und zwar nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen, die den Fußballrasen in den Goldäckern am gestrigen Sonntagnachmittag in einen gefühlten Backofen verwandelten. 95 Minuten lang hatten der TV Echterdingen und der TSV Bad Boll sich ein intensives Landesliga-Duell geliefert, an dessen Ende ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden stand
Der Filder-Landesligist muss lange auf seinen neuen Spielmacher verzichten.
Gute Saisonvorbereitung, guter Punktspielstart. So hatten die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen gerade erst eine Aufbruchstimmung erzeugt – in die vor dem zweiten Spieltag nun allerdings eine Schocknachricht platzt. Im Fall des verletzt
ausgeschiedenen Neuzugangs Vincenzo Parrinello liegt inzwischen die Diagnose vor: Der x-Jährige hat einen Achillessehnenriss erlitten und fällt damit nicht nur für die Partie am Sonntag gegen den TSV Bad Boll, sondern mindestens die komplette Hinrunde aus. Hingegen stehen beim SV Bonlanden die Zeichen auf Besserung. Für das Derby beim Aufsteiger SC Stammheim kann der Trainer Klaus Kämmerer auf einige Urlaubsrückkehrer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.