mangelte Einstellung, Eigensinn einiger Akteure außerhalb und auf dem Platz lässt mehr nicht zu, die U23 tritt in der aktuellen Situation auf der Stelle, ein schmaler Grat zu den Abstiegsplätzen oder ins obere Tabellendrittel wie die aktuelle Tabelle zeigt.

Am kommenden Sonntag gastiert unser Ortsnachbar aus Musberg im Sportpark Goldäcker, Spielbeginn 12:30 Uhr

mangelte Einstellung, Eigensinn einiger Akteure außerhalb und auf dem Platz lässt mehr nicht zu, die U23 tritt in der aktuellen Situation auf der Stelle, ein schmaler Grat zu den Abstiegsplätzen oder ins obere Tabellendrittel wie die aktuelle Tabelle zeigt.

Am kommenden Sonntag gastiert unser Ortsnachbar aus Musberg im Sportpark Goldäcker, Spielbeginn 12:30 Uhr

Der TV Echterdingen unterliegt in Weilimdorf knapp mit 0:1.
Christopher Eisenhardt saß einsam auf der Ersatzbank. Nach der fünften Niederlage in Serie war dem Trainer des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. 0:1 – auch im Bezirksderby in Weilimdorf hat es am gestrigen Sonntag nicht zum Umschwung gereicht. „Wir haben nur fünf Minuten lang nicht richtig verteidigt“, sagte der Coach. Gemeint hat er die Phase rund um die 84. Spielminute, als der Ex-Calcio-Kicker Sandro Villani mit einem Sonntagsschuss prompt den gegnerischen Siegtreffer markierte. Ansonsten konnte Eisenhardt den Seinen nicht viel vorwerfen. „Wir hatten vorne Chancen und haben hinten wenig zugelassen“, lobte er sein Team. Und
Bis zur 84.Minute konnte der TV Echterdingen auf einen Punkt in Weilimdorf hoffen, doch dann machte ein Treffer des Ex-Calcio Akteurs Sandro Villani alles zu Nichte. Sein Tor zum 1:0-Sieg des TSV Weilimdorf bedeutete die 5 Niederlage in Folge. Am kommenden Wochenende (So. 18.11.) empfängt der TVE den FV Sontheim/Brenz, Anpfiff ist um 14:30 Uhr im Sportpark Goldäcker.
TVE Junioren Trainer
TVE Junioren Trainer

TVE Junioren Trainer
TVE Junioren Trainer
TVE Junioren Trainer

TVE Junioren Trainer
Vielen Dank an unseren Premiumpartner der BW Bank, insbesondere Herrn Peter Kostorz, für ihre Unterstützung!!!!
 
Der TV Echterdingen will nachlegen. Einen Trainingsgast hat er schon.
Die einen viermal in Serie unbesiegt, die anderen viermal in Serie unterlegen – die Wege der beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern sind in den vergangenen Wochen zunehmend auseinandergegangen. Eine Entwicklung, die auch an diesem Spieltag anhalten wird? Während der SV Bonlanden sein Hoch gegen den Tabellenletzten fortsetzen will, ringt der TV Echterdingen um Schritte aus dem Tief. Fest steht: spätestens in der Winterpause sollen neue Spieler kommen.
TSV Weilimdorf – TV Echterdingen. Vier Niederlagen in Serie, dabei 15 Gegentore, daraus resultierend der Rutsch in die Abstiegszone. Wer geglaubt hatte, es könnte diesmal eine entspanntere Saison werden für den TV

Der VfB Stuttgart kann doch noch gewinnen – wenn auch nur die U-13-Junioren. Jene haben am Wochenende den Goldstadt-Invest-Talentcup des TV Echterdingen für sich entschieden. Am Start waren fünf C-Jugendmannschaften, die im Modus „Jeder gegen jeden“ einen Turniergewinner ermittelten. Die Bilanz des Favoriten vom Wasen: vier Spiele, vier Siege, null Gegentore. Zweiter wurde Hannover 96 vor Red Bull Salzburg, den Stuttgarter Kickers und den Echterdinger Gastgebern. Letztere blieben gegen die hochkarätige Konkurrenz erwartungsgemäß ohne Punktgewinn.
Am Sonntagnachmittag hat die U23 des TVE einen verdienten 4:0-Sieg gegen den SV Gablenberg und somit die Serie von drei sieglosen Spielen beendet.
Aris Charalampidis meldet sich ebenfalls zurück mit einem 3er Pack, den Treffer zum verdienten 4:0 Endstand gelang mit seinem ersten Tor in der Saison Mats Heienbrok.
Man hat das Spiel bestimmt, sicher in der Defensive gestanden und nach vorne immer wieder Druck gemacht, lobte man von den Rängen. Weiter gelang dem Team um Trainer Pietro Salvaggio das erste zu Null Spiel in der laufenden Saison.
Am kommenden Sonntag spielt die U23 gegen den VfL Kaltental auf dem Kunstrasen Im Kohlhau, Spielbeginn 14:30 Uhr.
Von wegen Trendwende: der TV Echterdingen verliert seine Heimpartie gegen den TSV Oberensingen mit 2:4 und rutscht damit in die Abstiegszone.
Christopher Eisenhardt, der Trainer des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen, war „positiv euphorisch“ gewesen, in der Heimpartie gegen den TSV Oberensingen mit seiner Mannschaft den Bock umzustoßen und die ersehnte Trendwende zu schaffen. Gekommen ist es am gestrigen Sonntag dann allerdings ganz anders. Gegen den bärenstark aufspielenden Aufsteiger

aus Nürtingen setzte es eine 2:4-Heimschlappe und damit den nächsten Rückschlag: Es war die vierte Niederlage hintereinander für die Gelb-Schwarzen, die nun als Tabellenzwölfter in der Abstiegszone stehen.
Von Euphorie konnte nach einer insgesamt
In der Landesliga treffen beide Filderteams auf starke Aufsteiger.
Die Abschlusstabelle der Fußball-Bezirksliga Neckar/Fils aus der vergangenen Saison sagt einiges aus: Der SC Geislingen holte sich mit satten 82 Punkten den Meistertitel, der TSV Oberensingen mit 65 Zählern Platz zwei und schaffte über die Relegation ebenfalls den Aufstieg in die Landesliga. Eben diese beiden Mannschaften sind nun am Wochenende die Gegner des SV Bonlanden und des TV Echterdingen. Dabei könnte die Ausgangslage der zwei Filderteams unterschiedlicher kaum sein. Während die Bonlandener seit drei Spielen ungeschlagen sind und mit gestärktem Selbstvertrauen antreten, stehen die Echterdinger nach zuletzt drei Niederlagen unter Druck.
TV Echterdingen – TSV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen