webmaster

 
TVE schafft Klassenerhalt
TVE schafft Klassenerhalt

TVE schafft Klassenerhalt
Der TV Echterdingen machte am letzten Spieltag die Überraschung perfekt - mit einem 4:0 (3:0)-Sieg über den TSV Buch schaffte der TVE die Voraussetzung dafür. Der vor allem im ersten Abschnitt stark aufspielende Philipp Widmayer ebnet in der 15.Minute den Weg - hell wach staubte er zwischen den uneinigen Abwehr- und Torspieler des TSV zum 1:0 ab. Zum 2.Tor schaffte er mit toller Einzelleistung auf Max Knödler zum 2:0 (21.) die Vorarbeit. Kurz vor der Pause fing Niels Schaller einen Ball geschickt mit der Brust ab, Kapitän David Hertel passte auf Duje Tokic und der vollstreckte zum 3:0 (42.). Nach dem Wechsel machte erneut Max Knödler mit einer Direktabnahme aus halblinker Position alles klar - 4:0 (48.). Doch all dies hätte nur wenig
filderzeitung logoVor dem Schicksalsspiel gegen den TSV Buch bleibt in Echterdingen zumindest einer optimistisch.
Sollte es am Ende schief laufen, eines kann man Martin Kittelberger bestimmt nicht vorwerfen: nämlich, dass er es an Tatendrang und steter Zuversicht hätte fehlen lasse

n. Auch in dieser Woche wirbelte der Trainer wieder als personifizierte gute Laune über den Sportplatz. „Im Fußball ist alles möglich“, sagt er und bekennt: „Ich bin von Haus aus Optimist.“ Und wüsste man es nicht besser, man könnte glatt vermuten, dass es für den TV Echterdingen am morgigen letzten Spieltag um den Meistertitel geht – und nicht darum, den größten Tiefpunkt der jüngeren Abteilungsgeschichte doch noch irgendwie zu vermeiden.
Stichwort Abstieg. An diesem Samstag
Die U23 des TVE unterliegt dem SV Bonlanden II mit 1:3 (0:1) - die Führung für die Hausherren erst wenige minuten vor dem Pausenpfiff, Luigi Lanzano vollstreckte in der 43.Minute zur 1:0-Führung für den SV Bonlanden. Nach dem Wechsel stellte der SVB schnell die Wecihen auf Sieg - Ahmed Ben-Salem 2:0 (50.) und erneut Luigi Lanzano zum 3:0 (60.). Ergebniskorrektur konnte der TVE erst in der Schlussphase betreiben - Gheorgue-Razvan Ungureanu verkürzte in der 90.Minute auf 3:1.
Bereits kurz nach dem Anpfiff war klar - viel zu holen gibt's heute für den TVE nicht. Der Toptorjäger der Heiningen Dominik Mader knipste bereits nach 5.Minuten zum ersten Mal 1:0 und legte kurze Zeit später mit seinem 2.Treffer zum 2:0 nach (12.). Mit zwei verwandelten Foulelfmetern schraubte er sein Torkonto in diesem Spiel gar auf 4 in die Höhe (23./45.+1). Nach der Pause kam dann auch der TVE zu einem Torerfolg, Nils Schaller verkürzte mit einem sehenswerten Freistoß auf 1:4 (54.). Doch abermals Dominik Mader schraubte mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis auf 6:1 (63./75.). Der eingewechselte Duje Tokic verkürzte mit einem verwandelten Handelfmeter auf 6:2 (79.).
Durch die Siege der Konkurrenz (TSV Köngen 1:0 in Waldstetten, TSV
stuttgarter nachrichtenWM-Serie König Fußball Das Turnier hat eine enorme Strahlkraft auf die Basis, doch in der A- und B-Jugend brechen die Spieler weg Serie Am 14. Juni beginnt in Russland die Weltmeisterschaft. Nicht erst dann gilt: König Fußball regiert die (Sport-)Welt.
Was macht die Sportart zur meistbeachteten? Wir nehmen in unserer WM-Serie verschiedene

Phänomene unter die Lupe. Heute: wie sich das große WM-Turnier auf die Basis auswirkt.
Stuttgart. Die U 19 des TV Echterdigen hat in dieser Saison durch ein 5:2 gegen den MTV Stuttgart den Bezirkspokal geholt. Was das mit den Auswirkungen einer WM auf die Basis zu tun hat? Zumindest in diesem konkreten Fall eine ganze Menge. Denn die Echterdiger Titelhamster sind praktisch Kinder des Sommermärchens
Schafft ausgerechnet der TV Echterdingen die Überraschung beim Spitzenreiter ?
Der unliebsame Nervenkitzel geht in die nächste Runde. Zwei Spieltage noch, und der Klassenverbleib der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen hängt nach wie vor am seidenen Faden. Ob ausgerechnet am morgigen Samstag der Befreiungsschlag gelingt? Der Trainer Martin Kittelberger hofft auf „die große Überraschung“, weiß allerdings, dass dafür „alles zusammenpassen müsste“ – schließlich ist der Gegner der schwerstmögliche. Die Gelb-Schwarzen sind beim Tabellenführer 1. FC Heiningen zu Gast. Der braucht seinerseits im Kampf um den Aufstieg jeden Zähler und kann mit einer beeindruckenden Serie aufwarten.
Am Montag werden es auf den Tag genau zwei Jahre sein
filderzeitung logoDer TV Echterdingen verkauft sich im Derby gegen den TSV Weilimdorf zwar teuer, muss aber nach der 0:2-Niederlage weiter um den Klassenverbleib in der Landesliga bangen.
Frickenhausen – verloren. Bad Boll – verloren. Der TSV Köngen – auch verloren. Die Steilvorlage für den TV Echterdingen, sich mit einem Sieg im Derby gegen den TSV Weilimdorf wenigstens ein Stück weit in

der Tabelle nach vorne zu arbeiten, war also gegeben. Und es hat wirklich nicht viel gefehlt, um nach dem 2:1-Erfolg beim FC Germania Bargau die nächsten drei Punkte auf das Konto der Echterdinger zu bringen. Doch so couragiert der Auftritt der Mannschaft des Trainerduos Martin Kittelberger/Marc Elsäßer auch war – eine gehörige Portion Pech im Abschluss und zwei
Der TV Echterdingen kann die Vorlage nicht nutzen, denn sowohl der 1.FC Frickenhausen (0:2 gegen Waldstetten) als auch der TSV Bad Boll (1:3 gegen Ebersbach) verloren ihre Spiele bereits am Samstag. Und so hätte der TVE einen Sprung in der Tabelle machen können - doch im hart umkämpften Spiel gegen den TSV Weilimdorf unterlagen die Gelb-Schwarzen mit 0:2 (0:0). Ein verwandelter Foulelfmeter durch Carmine Pescione in der 77.Minute brachte den TSV auf die Siegerstraße. Der TVE hatte dann die ein oder andere gute Torchance, doch wiederholt wurden diese zu überhastet abgeschlossen. In der Nachspielzeit machte der Weilimdorfer Daniel Baierle dann mit einem platzierten Rechtsschuss alles klar - 0:2 (90.+3).
Der TV Echterdingen braucht am Sonntag Derbypunkte – und bastelt parallel am neuen Kader .
Der verbleibende Spielplan in der Fußball-Landesliga hat für den abstiegsgefährdeten TV Echterdingen zumindest ein Positives: Weil sich die Rivalen aus Bargau und Frickenhausen noch im direkten Duell

gegenüber stehen werden, haben die Gelb-Schwarzen den Sprung auf den direkt rettenden zwölften Tabellenplatz weiterhin selbst in der Hand. Drei eigene Siege, und die Echterdinger sind definitiv durch. Diese zu erreichen, wird freilich schwer. Unter anderem wartet auf das Filderteam noch die hohe Auswärtshürde beim Tabellenführer Heiningen (2. Juni). Und auch gleich die Heimaufgabe an diesem Sonntag gegen den TSV Weilimdorf ist nicht ohne. Zu Gast ist

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Vereinsführung des TURNVEREIN ECHTERDINGEN 1892 e.V.. Eine Nutzung der Internetseiten des TURNVEREIN ECHTERDINGEN 1892 e.V. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.
Die Verarbeitung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen