tve logo joomla d20181224

webmaster

 
Der TV Echterdingen gewinnt in einem äußerst wichtigen Spiel gegen den FV Sontheim/Brenz mit 4:0 (1:0). Durch diesen Sieg schafft es der TVE den Abstand aus der Abstiegszone nicht zu groß werden zu lassen. Von Beginn an bestimmten die Gelb-Schwarzen die Partie, versäumten es allerdings in der Anfangsphase ihren Chancen in zählbares umzumünzen. Erst Tobias Heim gelang es kurz vor dem Halbzeitpfiff den bann zu brechen - im Anschluss an einen Eckball ging es im Strafraum der Sontheimer drunter und drüber, ob der Ball dann hinter der Torlinie war, musste sich der Unparteiische vom Assistenten bestätigen lassen - 1:0 (45.). Unmittelbar nach dem Wechsel nutzte Nils Schaller einen groben fehler der Sontheimer Hintermannschaft und es hieß 2:0
In der Staffel 2 der Fußball-Landesliga bekommen es die Fildervertreter an diesem 14.Spieltag jeweils mit einem Aufsteiger zu tun. Während der SV Bonlanden am morgigen Samstag in Neu-Ulm seine Erfolgsserie fortsetzen will, geht es für den TV Echterdingen am Sonntag gegeg nden FV Sontheim/Brenz darum, nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie im Abstiegskampf ein Lebenszeichen zu senden - dies allerdings ohne einen der wichtigsten Akteure.
TV Echterdingen - FV Sontheim/Brenz. Fünfmal haben die Echterdinger zuletzt verloren. Entsprechend groß ist der Druck vor der letzten Heimpartie des Kalenderjahrs gegen den Aufsteiger aus Sontheim. Und wäre das nicht genug: der Trainer Christopher Eisenhardt muss in dem wichtigen Spiel auf seinen
Der TV Echterdingen unterliegt in Weilimdorf knapp mit 0:1.
Christopher Eisenhardt saß einsam auf der Ersatzbank. Nach der fünften Niederlage in Serie war dem Trainer des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. 0:1 – auch im Bezirksderby in Weilimdorf hat es am gestrigen Sonntag nicht zum Umschwung gereicht. „Wir haben nur fünf Minuten lang nicht richtig verteidigt“, sagte der Coach. Gemeint hat er die Phase rund um die 84. Spielminute, als der Ex-Calcio-Kicker Sandro Villani mit einem Sonntagsschuss prompt den gegnerischen Siegtreffer markierte. Ansonsten konnte Eisenhardt den Seinen nicht viel vorwerfen. „Wir hatten vorne Chancen und haben hinten wenig zugelassen“, lobte er sein Team. Und
Bis zur 84.Minute konnte der TV Echterdingen auf einen Punkt in Weilimdorf hoffen, doch dann machte ein Treffer des Ex-Calcio Akteurs Sandro Villani alles zu Nichte. Sein Tor zum 1:0-Sieg des TSV Weilimdorf bedeutete die 5 Niederlage in Folge. Am kommenden Wochenende (So. 18.11.) empfängt der TVE den FV Sontheim/Brenz, Anpfiff ist um 14:30 Uhr im Sportpark Goldäcker.
Der TV Echterdingen will nachlegen. Einen Trainingsgast hat er schon.
Die einen viermal in Serie unbesiegt, die anderen viermal in Serie unterlegen – die Wege der beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern sind in den vergangenen Wochen zunehmend auseinandergegangen. Eine Entwicklung, die auch an diesem Spieltag anhalten wird? Während der SV Bonlanden sein Hoch gegen den Tabellenletzten fortsetzen will, ringt der TV Echterdingen um Schritte aus dem Tief. Fest steht: spätestens in der Winterpause sollen neue Spieler kommen.
TSV Weilimdorf – TV Echterdingen. Vier Niederlagen in Serie, dabei 15 Gegentore, daraus resultierend der Rutsch in die Abstiegszone. Wer geglaubt hatte, es könnte diesmal eine entspanntere Saison werden für den TV

Der VfB Stuttgart kann doch noch gewinnen – wenn auch nur die U-13-Junioren. Jene haben am Wochenende den Goldstadt-Invest-Talentcup des TV Echterdingen für sich entschieden. Am Start waren fünf C-Jugendmannschaften, die im Modus „Jeder gegen jeden“ einen Turniergewinner ermittelten. Die Bilanz des Favoriten vom Wasen: vier Spiele, vier Siege, null Gegentore. Zweiter wurde Hannover 96 vor Red Bull Salzburg, den Stuttgarter Kickers und den Echterdinger Gastgebern. Letztere blieben gegen die hochkarätige Konkurrenz erwartungsgemäß ohne Punktgewinn.
Von wegen Trendwende: der TV Echterdingen verliert seine Heimpartie gegen den TSV Oberensingen mit 2:4 und rutscht damit in die Abstiegszone.
Christopher Eisenhardt, der Trainer des Fußball-Landesligisten TV Echterdingen, war „positiv euphorisch“ gewesen, in der Heimpartie gegen den TSV Oberensingen mit seiner Mannschaft den Bock umzustoßen und die ersehnte Trendwende zu schaffen. Gekommen ist es am gestrigen Sonntag dann allerdings ganz anders. Gegen den bärenstark aufspielenden Aufsteiger

aus Nürtingen setzte es eine 2:4-Heimschlappe und damit den nächsten Rückschlag: Es war die vierte Niederlage hintereinander für die Gelb-Schwarzen, die nun als Tabellenzwölfter in der Abstiegszone stehen.
Von Euphorie konnte nach einer insgesamt
In der Landesliga treffen beide Filderteams auf starke Aufsteiger.
Die Abschlusstabelle der Fußball-Bezirksliga Neckar/Fils aus der vergangenen Saison sagt einiges aus: Der SC Geislingen holte sich mit satten 82 Punkten den Meistertitel, der TSV Oberensingen mit 65 Zählern Platz zwei und schaffte über die Relegation ebenfalls den Aufstieg in die Landesliga. Eben diese beiden Mannschaften sind nun am Wochenende die Gegner des SV Bonlanden und des TV Echterdingen. Dabei könnte die Ausgangslage der zwei Filderteams unterschiedlicher kaum sein. Während die Bonlandener seit drei Spielen ungeschlagen sind und mit gestärktem Selbstvertrauen antreten, stehen die Echterdinger nach zuletzt drei Niederlagen unter Druck.
TV Echterdingen – TSV
Der TV Echterdingen steht sich im Derby ein Stück weit selbst im Weg.
Dass der Weg aus einem Tief zumeist ein harter und steiniger ist, haben die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am Sonntag auf recht schmerzhafte Weise erfahren müssen. Da gastierte die Mannschaft von Trainer Christopher Eisenhardt bei NAFI Stuttgart. Und dort setzte der Echterdinger Coach auf einen bewährten Plan, um seinem Team nach zuletzt zwei Pleiten in Folge wieder zu mehr
David Hertel
David Hertel

David Hertel
Stabilität zu verhelfen. Allerdings ging die Rechnung nicht auf, weil ein paar Variablen einflossen, mit denen niemand kalkuliert hatte: eine Panne und viel Pech – was zu einer 2:3-Niederlage führte, bei einer der drei Gegentreffer höchst umstritten war.
Das Filderteam hatte sich
Nach dem Derby-Torfestival stehen der SV Bonlanden und der TV Echterdingen vor schweren Aufgaben.
Es war ein Spiel wie ein Erdbeben. Acht Tore im Derby. Endstand 2:6. An diesem Wochenende muss sich nun zeigen, wie die beteiligten Seiten damit umgehen. Steht der gerupfte Verlierer TV Echterdingen gleich wieder auf? Sind dem rauschenden Sieger SV Bonlanden Flügel verliehen? Beide Filder-
Christopher Eisenhardt
Christopher Eisenhardt

Christopher Eisenhardt
Landesligisten haben schwere Aufgaben gegen Spitzenteams der Staffel vor sich.
NAFI Stuttgart – TV Echterdingen. Alle Echterdinger Beteiligten, die das Derby-Debakel übers Krautfest verdrängt hatten, wurden Anfang der Woche hart in die raue Wirklichkeit zurückgeholt. Der Trainer Christopher Eisenhardt kannte kein Erbarmen. Der Hauptprogrammpunkt am
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen