tve logo joomla d20181224

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
20°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1002 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: ONO
Geschwindigkeit: 19 km/h
Morgen
23°C
24.04.2019
24°C
© Deutscher Wetterdienst

webmaster

 
filderzeitung logoDer TV Echterdingen unterliegt in Waldstetten mit 0:2.
Sturm, Kälte und peitschendem Regen haben sie getrotzt. „Hut ab vor der Mannschaft, was diese unter schwierigen Voraussetzungen geleistet hat“, sagt der Trainer Christopher Eisenhardt. Zählbares ist für die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am gestrigen Sonntag allerdings nicht herausgesprungen. Trotz einer vor allem im zweiten Durchgang beherzten Vorstellung unterlagen die Gelb-Schwarzen beim Aufstiegsanwärter TSGV Waldstetten mit 0:2 und stehen damit selbst weiter am Rand der Abstiegszone. Immerhin Glück für sie, dass die Distanz dorthin gleich geblieben ist. Zum 13. Platz, der nach jetzigem Stand den Gang in die Relegation bedeutete, beträgt jene unverändert fünf
Die Überraschung in Waldstetten bleibt aus, der TV Echterdingen unterliegt dem TSGV Waldstetten mit 2:0 (2:0). Bereits in der 5.Spielminute musste der TVE den Rückstand durch Jonas Kleinmann zum 1:0 hinnehmen, welche der TSGV in der 28.Minute durch Marcel Waibel zum 2:0 ausbauen konnte. Mit dieser Niederlage rangiert der TVE weiterhin bei einem Spiel mehr und 5 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz.
Der SV Bonlanden will seinen Lauf fortsetzen, in Echterdingen wird derweil die Gangart rauer.
Nein, so hatten beide sich das nicht vorgestellt. Freilich: die einen können prima damit leben, die anderen weniger. Während der SV Bonlanden am aktuellen 19. Spieltag der Fußball-Landesliga die Chance hat, sich nur ein Jahr nach dem Aufstieg erneut in Aufstiegs-„Gefahr“ zu manövrieren, droht dem TV Echterdingen der abermalige Rutsch in den Abstiegskampf. Beide Filderteams treffen auf Gegner aus dem oberen Tabellendrittel.

TSGV Waldstetten – TV Echterdingen. Schluss mit lustig. Zeit, wieder unbequemere Hebel anzusetzen. Gerade einmal zwei Spieltage hat es nach der Winterpause gebraucht, um Christopher Eisenhardt zu dieser Erkenntnis kommen

Beim 4:4 gegen Bargau freut sich der TV Echterdingen zu früh.
Vom Winde verweht – so könnte man das Spiel des Landesligisten TV Echterdingen am gestrigen Sonntag bezeichnen. Die Partie gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Germania Bargau war fußballerisch nicht auf dem höchsten Niveau, Dramatik hatten die beiden Mannschaften aber allemal zu bieten. Bei orkanartigen Böen führten die Gäste dreimal, einmal lagen die Echterdinger in Front – und am Ende trennten sich die Gegner mit einem leistungsgerechten 4:4-Unentschieden. Die Gelb-Schwarzen stehen damit weiter am Rand der Abstiegszone. Den erhofften größeren Schritt aus dem Admir FajicGefahrenbereich haben sie verpasst.
„Vom Spielverlauf her geht das Ergebnis völlig in Ordnung“, sagte der
Der TV Echterdingen und der 1.FC Germania Bargau trennen sich nach "stürmischen" Spiel mit 4:4 (2:2). In einer von Windboen bestimmten Partie ging der Gast überraschend in der 20.Minute durch Christian Reutter nach einem Pass in die Tiefe mit 0:1 in Führung. Ein energischer Einsatz von Sebastian Lenhardt auf der rechten Seite und einen Pass in den Strafraum fand in Max Knoll einen dankbarer Abnehmer aus 5 Metern zum 1:1 Ausgleich (28.). Doch der Gast aus Bargau nutzte umgehend eine Unstimmigkeit zwichen dem TVE-Schlussmann Admir Fajic und Timo Stehle und brachten den Ball durch Semih Ses erneut zur 1:2 Gäste-Führung (30.) im Netz unter. Doch Thomas Ivan gelang in der 44.Minute durch einen direkt verwandelten Freistoss der erneute Ausgleich
Der TV Echterdingen steckt in Personalnot. Derweil freut sich der SV Bonlanden aufs Verfolgerduell.
Vor Wochenfrist zum Wiederbeginn hat die Betriebstemperatur noch gefehlt. Nun, an diesem Sonntag, sollte sie da sein. Denn die beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern stehen vor bedeutsamen Aufgaben. Während der SV Bonlanden im Verfolgerduell die Chance hat, sich selbst ins Aufstiegsrennen zu katapultieren, spielt der TV

Echterdingen um Pflichtpunkte für den Klassenverbleib – und wird dabei womöglich mit einer personellen Überraschung aufwarten. Schlüpft der Trainer Christopher Eisenhardt selbst noch einmal ins Trikot?
TV Echterdingen – 1. FC Germania Bargau. Nein, sie sind noch nicht mit Spinnweben überzogen. Und er musste sie
Der Filder-Landesligist unterliegt dem SV Ebersbach mit 1:3 – auch, weil ausgerechnet seine beiden Wiedereinsteiger Großchancen zum Ausgleich vergeben.
Der positive Lauf der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen ist im ersten Pflichtspiel nach

der Winterpause gerissen. Die Gelb-Schwarzen haben sich nach zuvor drei Siegen in Serie zum Wiederbeginn eine 1:3-Heimniederlage gegen den SV Ebersbach geleistet. Vertan damit die Chance, sich im Kampf um den Klassenverbleib weitere Luft zu verschaffen. Der Trainer Christopher Eisenhardt war mit dem Auftritt der Seinen am gestrigen Sonntag jedoch trotz der fehlenden Punkte einigermaßen zufrieden. „Mich ärgert, dass es nach diesem Spielverlauf eine Niederlage geworden ist. Aber vom Engagement
... lade FuPa Widget ...
TV Echterdingen II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TV Echterdingen II auf FuPa
Nachdem der Filderclub in der Winterpause personell nachgebessert hat, hofft er nun, eine erneute Zittersaison vermeiden zu können. In der bislang größten Problemzone läuft es allerdings schon wieder anders als geplant.
Mit Neuzugängen ist es immer so eine Sache. Welche zünden und welche nicht? Wer von ihnen braucht mehr Anlaufzeit und wer weniger? Der Grat zwischen Rohrkrepierer und Rakete, er ist bisweilen schmal. Beim TV Echterdingen, so viel ist sicher, sind zwei der aktuellen in einer Hinsicht schon jetzt, gerade einmal ein paar Wochen nach ihrem Wiedereinstieg, Volltreffer.


Im Rahmen des Teambuildings hat der Trainer Christopher Eisenhardt seine Kicker zuletzt für drei Tage in einer Skihütte auf der Alb kaserniert. Die Stimmung war
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen