tve logo joomla d20181224

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
2°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1023 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NNO
Geschwindigkeit: 4 km/h
Morgen
6°C
27.01.2020
9°C
© Deutscher Wetterdienst

webmaster

 
Der TV Echterdingen nimmt am 1. März mit dem Auswärtsspiel beim TSV Bad Boll wieder den Spielbetrieb in der Landesliga auf. Zuvor sind sieben Testspiele angesetzt – das erste am Samstag, 14 Uhr, daheim gegen die U 19 des Regionalligisten VfR Aalen. Zum Trainingsauftakt in dieser Woche begrüßte der Coach Christopher Eisenhardt 20 Akteure, darunter die Zugänge Elvir Gashi (SSV Reutlingen), Mahir Ege (KTSV Hößlinswart) und Fatih Özge (SV Spielberg). Nicht mehr mit dabei ist neben Yoan Alonso (zum TSV Rohr) auch Friedrich Pfeifer Koelln. Den Deutsch-Brasilianer zog es im Winter endgültig zurück in seine Heimat. Eine privat bedingte Auszeit in der Rückrunde nimmt Aris Charalampidis; Nico Plattenhardt geht zudem im März zum Studium nach
Ehrenamtspreis für Kurt Fuhrmann
Ehrenamtspreis für Kurt Fuhrmann
Ehrenamtspreis für Kurt Fuhrmann
Kurt Fuhrmann wurde vom Württembergischen Fußballverband im Rahmen der Ehrenamts-Gala in Stuttgart-Vaihingen am Samstag den 18. Januar für seine ehrenamtliche Tätigkeit für den TVE ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch Kurti und vielen Dank für dein mittlerweile jahrzehntelanges Engagement für deinen TVE. Die Veranstaltung wurde von Michael Spörer dem neuen Stuttgarter Bezirksvorsitzenden geleitet.
Auf dem Bild bei der Übergabe der Ehrenurkunde: Richard Sillmann (Ehrenamtsbeauftragter des TVE) , Kurt Fuhrmann und der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher.
Ein erneut hochkarätiges Turnier veranstaltet die Jugendfußballabteilung des TV Echterdingen an diesem Sonntag in der Goldäckerhalle. Beim internationalen U-12-Connect-Cup wetteifern diesmal der Karlsruher SC, der FC Sankt Gallen, die TSG Hoffenheim, der VfB Stuttgart, der 1. FC Nürnberg, der FC Basel und die Spvgg Feldmoching, die sich am vergangenen Samstag beim Qualifikationsturnier unter 15 teilnehmenden Teams den Startplatz im Hauptturnier gesichert hat, um den Siegerpokal. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld von der U 13 des TV Echterdingen. Die erste Begegnung zwischen den Gastgebern und der Spvgg Feldmoching wird um 10 Uhr angepfiffen, die letzte zwischen der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart um 16.45 Uhr. Es spielt jeder gegen
Der Landesligist TSV Schwaikheim gewinnt das 32. Hallenturnier des TV Echterdingen durch einen 7:1-Erfolg im Endspiel.
Der Gastgeber und Titelverteidiger TV Echterdingen landet unter zwölf Teams auf dem vierten Platz.
Am Ende war es ausgerechnet die Mannschaft des ehemaligen Echterdinger Trainers Aleksandar Kalic (2014 bis 2016), die dem TV Echterdingen beim 32. Fauser-Cup eine lange Nase drehte. Bei der diesjährigen Auflage des Hallenturniers mussten sich die Gelb-Schwarzen am Sonntag im Halbfinale dem von Kalic trainierten Landesligisten TSV Schwaikheim mit 3:4 nach Zehnmeterschießen geschlagen geben. Bis dahin hatte das Landesliga-Team von TVE-Trainer Christopher Eisenhardt, der sich selbst die Kickstiefel schnürte, noch kein
Das 32.Fauser Hallen-Cup ist nun zu Ende und findet mit dem TSV Schwaikheim einen verdienten Sieger - Im Finale gezwangen der TSV den SV Leonberg-Eltingen mit 7:1. Das kleine Finale entschied der TSV Weilimdorf im Neuenmeterschiessen mit 8:7 gegen den Gastgeber TV Echterdingen für sich.
Herzlichen Glückwunsch nach Schwaikheim zum Turniersieg
Der TV Echterdingen veranstaltet zum 32. Mal sein Hallenturnier.
Wenn der TV Echterdingen an diesem Sonntag bereits zum 32. Mal sein Turnier um den Fauser-Cup veranstaltet, dann steht nicht nur tempo- und trickreicher Hallenfußball im Fokus, sondern auch das Treffen vieler ehemaliger TVE-Kicker. So kommt unter anderen der ehemalige Trainer Aleksandar Kalic als Coach des Landesligisten TSV Schwaikheim in die Goldäckerhalle, der einstige Torwart Serdar Kurt als Trainer des Bezirksligisten TSV Bernhausen, der ehemalige Spieler Sascha Härtenstein als Trainer der Spvgg Stetten (Kreisliga A) sowie David Freyer, der sich auch schon das gelbe Trikot übergestreift hat, als Coach des TSV Waldenbuch (Kreisliga A). „Das ist eine ganz tolle
45.FilderExtra Cup Plakat
45.FilderExtra Cup Plakat
45.FilderExtra Cup Plakat
Nach der Vorrunde mit mit 2 Siegen und 1 Niederlage setzte es für den TVE in der Endrunde im ersten Spiel gegen Kosova Bernhausen ein 1:5-Niederlage, doch das 2.Spiel gegen den SV Sillenbuch führte mit einem 5:0 ins Viertelfinale. Ein 5:3-Sieg über den TSV Heumaden führte ins Halbfinale, wo sich der Vorrundengegner SG Reutlingen erneut als das bessere Team zeigte - 3:5. Im Spiel um Platz 3 unterlag man dann dem FV Neuhausen mit 2:5.
 
 
 
   Gruppe A Tore Diff Pkt.     Gruppe B Tore Diff Pkt.
1. Kosova Bernhausen 9:2 +7 6     1. FV Neuhausen 12:5 +7 6
2. TV Echterdingen 6:5
45.FilderExtra Cup
45.FilderExtra Cup
45.FilderExtra Cup
Beim 45.FilderExtra-Cup des TSV Bernhausen erreicht der TV Echterdingen die Endrunde, nach Siegen gegen den TSV Wolfschlugen (3:1) und Omonia FV Vaihingen (4:3) unterlag der TVE im letzten Gruppenspiel gegen die SG Reutlingen deutlich mit 0:4. Als Gruppenzweiter bekommt man es dann in der Gruppe A mit Kosova Bernhausen und dem SV Sillenbuch zu tun:
Gruppe A
11:00 Uhr   Kosova Bernhausen   -   SV Sillenbuch
12:00 Uhr   TV Echterdingen   -   Kosova Bernhausen
13:00 Uhr   SV Sillenbuch   -   TV Echterdingen
 
Edu Chacon Pineda
Edu Chacon Pineda
Edu Chacon Pineda
Eduardo Chacon Pineda , Fußballer beim TV Echterdingen II aus Honduras. Bis zu seinem 17. Lebensjahr hat der Kicker aus Mittelamerika in der heimischen Hauptstadt Tegucigalpa gelebt, wo seine Eltern aktuell ihre Feiertage bei Temperaturen von gut 25 Grad verbringen. „Es ist für Europäer ungewöhnlich, dass wir in T-Shirt und kurzen Hosen in die Kirche gehen“, sagt er. Weihnachten beginnt in dem karibischen Land schon am 16. Dezember, bis zum 24. finden die „Posadas“ statt, bei denen vor den Häusern die Suche von Maria und Josef nach einer Bleibe nachgespielt wird. Nicht fehlen dürfen an Heiligabend das Feuerwerk und die Nacatamales. Das sind gefüllte Bananenblätter, die mit Bohnen und Tortillas kredenzt
filderzeitung logoTV Echterdingen II - Vor eineinhalb Jahren haben sie es schon einmal getan. Seinerzeit sprangen die Ex-Kicker Martin Kittelberger und Marc Elsäßer bei der ersten Mannschaft ihres Vereins ein – und bewahrten jene als coachende Feuerwehrmänner vor dem drohenden Abstieg. Nun lautet der gelb-schwarze Auftrag: das Ganze bitte noch einmal, diesmal bei Team zwei in der Kreisliga A. Seit drei Wochen ist das Duo im Amt, nachdem dem Vorgänger Pietro Salvaggio der Absturz in der Tabelle zum Verhängnis geworden war. So verheißungsvoll die Saison mit Siegen in Rohr und Stetten begonnen hatte, so sehr ging es danach bergab.
Aktuell sind die Echterdinger Vorletzter, und Kittelberger ahnt: „Es wird nicht einfach.“ Nicht weil es am Willen fehlte, aber
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.