webmaster

 
Mit einem Tore-Viererpack hat Srdjan Savic maßgeblichen Anteil am 6:2-Kantersieg seiner Bonlandener in Echterdingen. Die deftige Heimpleite hat bei den Gastgebern dagegen einen regelrechten Schock ausgelöst – und das kurz vor dem Krautfeststart.

Ein Interview? Ach nein, dass muss doch nicht sein, gab sich Srdjan Savic nach dem Schlusspfiff bescheiden, nachdem er am Donnerstagabend mit seinem Tore-Viererpack im Derby der Fußball-Landesliga zwischen dem TV Echterdingen und dem SV Bonlanden die wichtigsten Antworten eigentlich ohnehin schon zuvor auf dem Rasen gegeben hatte. Der Endstand aus Sicht der zuletzt sichtlich traumatisierten und geschockten Gastgeber in Gelb und Schwarz: ein krachendes 2:6 – und das direkt vor dem Krautfeststart
Krautfest 2018
Krautfest 2018

Krautfest 2018
Das 40.Krautfest beginnt ab heute wieder - vom 19.10. - 21.10.2018 findet wieder das traditionelle Fest auf den Fildern statt. Zahlreiche Stände der Fußball-Abteilung freuen sich auf ihren Besuch - schauen sie einfach vorbei.
Aus der erhofften Gute-Laune-Pille ist nichts geworden. Die Fußballer des TV Echterdingen gehen mit einer deftigen Niederlage ins heimische Krautfest. Im Landesliga-Derby unterlagen die Gelb-Schwarzen am gestrigen Donnerstagabend dem SV Bonlanden mit 2:6. Vor rund 350 Zuschauern in den Goldäckern wurde für die Gäste der Ex-Profi Srdjan Savic (rechts) zum Matchwinner. Nach dem kurzfristigen Ausfall des Torjägers Nico Presthofer (krank) hatte der Bonlandener Trainer Klaus Kämmerer überraschend den eigentlichen Defensivspezialisten als

Ersatz in den Angriff gestellt – ein Volltreffer. Savic erzielte vier Tore. Erfolgreich war er mit einem Abstauber aus spitzem Winkel, einem 20-Meter-Schuss in die Dreiangel sowie zwei Kopfbällen (13./
Der TV Echterdingen trifft im Landesliga-Derby heute Abend auf den SV Bonlanden. Das bislang letzte Duell in den Goldäckern endete für einen der Rivalen bitterböse.
Der Verdacht ist nicht von der Hand zu weisen. „Die wollen drei Punkte holen und uns das Krautfest verderben“, schätzt Christopher Eisenhardt mit Blick auf den Gegner. Doch der Trainer und die Seinen

haben es ja selbst auf den Füßen, dies zu verhindern. Derby-Zeit in der Fußball-Landesliga: am heutigen Donnerstagabend (19 Uhr) trifft Eisenhardts Mannschaft des TV Echterdingen in den heimischen Goldäckern auf den SV Bonlanden. Beide Seiten sind sich einig: Es wird ein heißer Kampf – Betonung auf dem Wort „Kampf“. Auch, weil es darum geht, zu klären, wer auf den Fildern
Der TV Echterdingen wacht beim 0:2 in Hofherrnweiler zu spät auf.
In seiner persönlichen Einschätzung war der Gegner zuletzt schon vom „Geheimfavoriten“ zum „Favoriten schlechthin“ aufgestiegen. Seit Samstag ist sich Christopher Eisenhardt nun noch ein bisschen sicherer: „Wenn die am Ende nicht Erster sind, dann muss etwas schief gelaufen sein.“ „Die“ gleich die Landesliga-Fußballer der TSG Hofherrnweiler, bei denen Eisenhardt mit seinen Spielern des TV Echterdingen aktuell eine 0:2-Niederlage hinnehmen musste. Zum einen, weil sie die Leistungsstärke ihres in dieser Saison noch unbesiegten Kontrahenten zu spüren bekamen. Zum anderen aber auch, und damit zum aus Gästesicht ärgerlichen Teil, „weil wir die ersten 30 Minuten komplett
Abteilungsversammlung am 20.11.2018 um 20 Uhr im Ristorante Goldäcker
Tagesordnung:
  1. Begrüßung/Bekanntgaben
  2. Berichte
  3. Entlastung
  4. Neuwahlen Abteilungsleitung
  5. Anträge (sind bis 13.11.2018 bei der Geschäftsstelle einzureichen)
  6. Verschiedenes
Nach zuletzt zwei Siegen in Folge unterliegt der TV Echterdingen beim Tabellendritten TSG Hofherrnweiler-Unterrombach mit 2:0 (2:0). Die Spielentscheidung zwischen der 19. und 20.Spielminute, ein Doppelschlag der Hausherren durch David Weisensee und Maximilian Blum bescherte dem TVE die Niederlage.
Nächstes Spiel nun, bedingt durch das Krautfest, am kommenden Donnerstag, 19:00 Uhr gegen den Nachbarn SV Bonlanden.
Die beiden Filder-Landes- ligisten wollen Überraschungen schaffen.
Über die Favoritenrolle braucht sich diesmal keiner Gedanken zu machen: Die liegt jeweils eindeutig beim Gegner. Gleichwohl gehen die beiden Fußball-Landesligisten von den Fildern mit Entschlossenheit in den morgigen Spieltag. Der TV Echterdingen, weil er mit zuletzt zwei Siegen Selbstvertrauen getankt hat.
TSG Hofherrnweiler – TV Echterdingen. Nein, dieses schwärzeste aller schwarzen Echterdinger Kapitel will Christopher Eisenhardt erst gar nicht mehr aufploppen lassen. „Wie viele Spieler von damals sind an diesem Wochenende noch dabei?“, fragt der Trainer – wobei er die Antwort natürlich selber kennt. Sie lautet: gerade mal drei. Will heißen: was hat jene Vergangenheit
Der Landesligist TV Echterdingen setzt seinen Aufwärtstrend mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den TSV Buch fort – dies auch dank eines glücklichen Händchens seines Trainers.
Zwei Spiele, zwei Siege – die Kontrahenten aus dem Bezirk Donau/Iller scheinen dem Fußball-Landeligisten TV Echterdingen in dieser Saison zu liegen. Nach dem 2:0 in der vergangenen Woche beim Aufsteiger Neu-Ulm hat das Filderteam am gestrigen Sonntag sogleich nachgelegt: Vor eigener Kulisse gab es gegen den TSV

Buch einen 4:1-Erfolg. „Meine Mannschaft hat eine sehr ordentliche Leistung gezeigt und die Partie verdient, aber vielleicht um einen Tick zu hoch für sich entschieden“, sagte der Echterdinger Trainer Christopher Eisenhardt, der mit seinen Personalrochaden nach
Die U23 des TV Echterdingen bezwingt Omonia GFV Vaihingen mit 2:1 (0:0). In einem hart umkämpften Spiel konnte sich zunächst Keeper Phillip Kittelberger auszeichnen, mit einem parierten Elfmeter hielt das torlose Remis bis zur Pause - allerdings mussten die Gelb-Schwarzen noch kurz vor der Pause eine gelb-rote Karte hinnehmen - Marcus Kett musste nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig in die Kabine. Nach dem Wechsel gelang dann Aris Charalampidis in der 63.Minute die 1:0 Führung, doch die Gäste schlugen zurück, Augleich in der 69.Minute zum 1:1. Ein Gerangel dann in der 82.Minute - beide Seiten sahen dann hierfür die Rote Karte - für den TVE musste der Torschütze frühzeitig zum Duschen. Die Entscheidung dann in der 90.Minute einen Flachpass
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen