TVE Homepage Banner

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
8°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 999 hPa
Niederschlag: 3 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 20 km/h
Morgen
5°C
03.12.2021
3°C
© Deutscher Wetterdienst
Kategorie-Image

Enttäuscht nur über das Ergebnis


Die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen müssen sich im Heimspiel gegen den SV Neresheim trotz vieler Tormöglichkeiten mit einem 1:1 begnügen. In der Tabelle klettern sie dennoch wieder auf den zweiten Platz, denn auch die Konkurrenz lässt Punkte liegen.
Die Enttäuschung ist Valentin Haug, dem sportlichen Leiter der Landesliga Fußballer des TV Echterdingen, am gestrigen Sonntagnachmittag ins Gesicht geschrieben gewesen. Statt des erhofften Drei-Punkte-Erfolgs gegen die achtplatzierten Gäste vom SV Neresheim mussten sich die Gelb-Schwarzen mit einem 1:1 zufrieden geben. Dabei galt Haugs Enttäuschung nicht der Leistung, sondern dem Ergebnis. Dass deutlich mehr drin gewesen wäre, darüber waren sich die Fans im Sportpark Goldäcker wohl einig. Immerhin: trotzdem haben die Echterdinger sich wieder auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Kurios dabei: von den Top vier des Klassements gewann an diesem Spieltag keiner.
Die Begegnung hat für das Filderteam gleich mit einem Dämpfer begonnen. Gerade einmal acht Minuten waren gespielt, als der Gegner den Führungstreffer durch Mike Marianek bejubelte. Nach einem Eckball des Echterdinger Kapitäns David Hertel pflückte der Neresheimer Torwart Samuel Aubele den Ball aus der Luft und leitete sofort einen Konter über die linke Seite ein. Nachdem im Echterdinger Gehäuse Tim Becker den folgenden Schuss von Fabio Mango noch hatte parieren können, war er gegen den Nachschuss von Marianek machtlos – das frühe 0:1.
Die Echterdinger ließen die Köpfe freilich nicht hängen. Im Gegenteil. Bis zur Pause entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben. „Heute macht es richtig Spaß, zuzuschauen“ – das hörte man nicht nur einmal auf der Tribüne. Und so dauerte es auch nicht lange, bis der Ausgleich viel. Der Torschütze? Richtig: abermals Nils Große Scharmann. Für den bisherigen Joker-Torjäger, der diesmal von Beginn an ran durfte, war es der bereits achte Saisontreffer. Er netzte in der 18. Minute per Kopf zum 1:1 ein. Auf die Schulter klopfen durfte sich dabei aber in erster Linie Aron Zogaj. Der hatte gesehen, dass der Neresheimer Keeper zu weit vor dem Tor stand und versuchte es fast von der Mittellinie aus mit einem Weitschuss. Der Ball knallte an die Latte und von dort direkt auf den Kopf des heranstürmenden Große Scharmann.
Einen zweiten Echterdinger Treffer vor der Pause verhinderte im Fall von Große Scharmann und Rui Tiago Caldas de Carvalho jeweils der Gästetorhüter (23./37.) – und bei einem Versuch von Deniz Bulut die Querlatte (27.). Auf der anderen Seite konnte sich die Gastgeber bei ihrem Schlussmann bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Becker blieb zunächst im Duell mit David Miladinovic Sieger (14.), dann parierte er einen Freistoß von Mango (43.) stark.
Auch nach dem Wiederanpfiff des gut leitenden Referees Alexander Mack (Schiedsrichtergruppe Ulm/Neu-Ulm) war der Unterhaltungswert groß. Einziges Manko aus Sicht des TV Echterdingen: das anhaltende Auslassen bester Tormöglichkeiten. „Wir haben es leider verpasst, uns zu belohnen“, lautete denn auch das Fazit von Haug. Timo Stehles Kopfball nach einem Eckball klärte Aubele akrobatisch (50.), und Rui Tiago verfehlte das Gehäuse gleich dreimal aus aussichtsreicher Position. Den Gästen hingegen gelang aus dem Spiel heraus nicht mehr viel, über Kontor blieben sie aber immer brandgefährlich. Und so war es einmal mehr Becker, der just nach einem dieser schnellen Vorträge den Ball gegen Nenad Dedic abwehrte (86.) und damit seinem Team wenigstens einen Punkt sicherte.
Weiter geht es für die Echterdinger am nächsten Samstag mit dem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenfünften TSV Buch.
TV Echterdingen: Becker – Zogaj (81. Schmidt), Kuhn, Stehle, Hertel, Bey (67. Gerxhaliu) – Plattenhardt (75. Dölker), Heim, Bulut – Rui Tiago, Große Scharmann. SV Neresheim: Aubele – Schmid, Schultes, Miketek, Joos – Schmitt (57. Essome, 81. Cay), Marianek, Filipovic, Kuptz – Mango (88. Mayer), Miladinovic (76. Dedic).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.