Landesliga (Vorbereitung)

Landesliga

Landesliga Tabelle

Kategorie-Image

Die Belohnung heißt Stuttgarter Kickers


filderzeitung logoDer Landesligist TV Echterdingen schlägt in der ersten Runde des Verbandspokals den TSV Neckartailfingen 3:2.
Erstes Pflichtspiel, erster Sieg. Der neue Echterdinger Trainer Christopher Eisenhardt feiert mit dem
Nils Schaller
Nils Schaller

Nils Schaller
Filderclub einen gelungenen Einstand und bezwingt in der ersten Runde des Verbandspokals den Bezirksligisten TSV Neckartailfingen mit 3:2. „Wir wussten, dass es ein schweres Spiel werden würde. Ich habe aber viele gute Ansätze gesehen“, resümierte der Coach. Durch den Sieg dürfen sich die Schwarz-Gelben in Runde zwei auf ein Duell mit dem Oberligisten Stuttgarter Kickers freuen, das am Dienstag oder Mittwoch nächster Woche stattfindet.
Eisenhardt überraschte im Spiel am Samstag vor allem mit zwei personellen Umstellungen. So bildete der Spielmacher Nils Schaller im neuen 4:1:4:1-System die Sturmspitze, außerdem lief Simon Lechleitner, vergangene Saison noch im zentralen Mittelfeld am Ball, als Innenverteidiger auf.
Was die Spielweise betrifft, so war augenscheinlich ein klarer Fortschritt im Vergleich mit der vergangenen Saison zu erkennen. Kontrolliert und fokussiert traten die Echterdinger bei Temperaturen deutlich höher als 30 Grad auf und waren auch gleich erfolgreich. Nils Schaller verwandelte schon nach acht Minuten einen von ihm herausgeholten Freistoß direkt zur 1:0-Führung. Die Hausherren brachten derweil offensiv erschreckend wenig zustande. Der vorne isolierte Timo Bezirgianidis wurde zwar immer wieder mit langen Pässen angespielt, doch die großen TVE-Innenverteidiger Timo Stehle und Lechleitner ließen nichts zu. In der 40. Minute wurden die Gäste dann allerdings mit einem Konter überrascht. Mit dem ersten Torschuss glichen die Neckartailfinger durch Moritz Krasser zum 1:1 aus. „Da haben wir einfach schlecht verteidigt“, sagte Eisenhardt. Die Echterdinger ließen sich vom Gegentreffer allerdings nicht schocken und erhöhten noch vor der Halbzeit durch Neuzugang Friedrich Pfeifer Koelln auf 2:1.
Nach der Pause kamen die Echterdinger zunächst gut aus der Kabine. Nach einem langen Diagonalpass spielte Aron Zogay die Kugel volley zu Schaller in die Spitze, der auf 3:1 erhöhte (47.). Wohl schon im Glauben des sicheren Erfolges hielt dann aber zunehmend der Schlendrian Einzug ins Echterdinger Spiel. „Wir haben den Gegner mit Fehlern wieder stark gemacht“, sagte Eisenhardt. Die Folge: In der 64. Minute nutzte Timo Bezirgianidis einen groben Schnitzer des TVE-Keepers Antonios Chandolias, der den verletzten Stammtorhüter Valentin Haug vertrat, um auf 2:3 zu verkürzen. Eine knappe Viertelstunde später hatte der Stürmer sogar noch die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber mit seinem Lupfer. Die Schlussminuten wurden dann noch einmal hitzig, die Gastgeber brachte allerdings keine zwingende Torchance mehr zustande.
„Wir wussten, dass nicht alles perfekt sein würde, aber wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Eisenhardt, der sich jetzt mit den Seinen auf das Spiel gegen die Stuttgarter Kickers freut: „Das ist eine tolle Herausforderung und eine richtige Belohnung.“ Für die kommende Runde sieht der TVE-Coach sein Team gut gewappnet. „Die Mannschaft funktioniert sehr gut. Wir haben viele Spieler, die auf mehreren Positionen spielen können“, sagte er. Personell haben die Verantwortlichen zudem noch einmal nachgelegt und in dem 20-jährigen Oskar Douty (zuletzt vereinslos) einen zusätzlichen Stürmer geholt, um den Konkurrenzkampf im Angriff weiter zu schüren.
TSV Neckartailfingen: Vogelmann – Luis Guillen (65. Glöckler), Bayha, Stefan Wilhelm (60. Falter), Wenzelburger – Schneider (53. Nagel), Pablo Guillen, Matthias Wilhelm, Krasser, Schellander (77. Michael Bezirgianidis)– Timo Bezirgianidis
TV Echterdingen: Chandolias – Hertel, Stehle, Lechleitner, Dobler (46. Zogaj)– Heim – Widmayer (59. Krämer), Pfeifer Koelln, Plattenhardt (46. Milos), Aycil (79. Schmitt) – Schaller.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen