TVE Homepage Banner

Kategorie-Image

Celiktas vergibt den Matchball


Wie schon vor Wochenfrist bleibt der Landesligist TV Echterdingen ohne Tor, nun auch beim 0:0 gegen Neu-Ulm.
Vier Punkte aus den beiden Schwergewichtspartien direkt nach der Winterpause waren das Ziel – nur einer ist es geworden. Und: Nach nun 180 Spielminuten warten die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen weiter auf ihren ersten Ligatreffer im Kalenderjahr. Dem unglücklichen 0:2 vor Wochenfrist beim Spitzenreiter Oberensingen ist für sie an diesem Sonntag ein 0:0 gefolgt. Keine Tore also im Duell mit der Mannschaft der Stunde, den seit Oktober ungeschlagenen Gästen von Türkspor Neu-Ulm (sieben Siege, vier Remis). Zu wenig für die eigenen Ambitionen?
Ja und nein, findet der Trainer Giuseppe Iorfida. In der Tabelle bringt das Ergebnis nicht entscheidend weiter. Dort sind es nun vier Zähler Rückstand zu Platz zwei, mithin der Aufstiegszone. „Wenn man gegen einen derart spiel- und formstarken Gegner hinten die Null hält, ist es aber sehr positiv“, sagt Iorfida. Tatsächlich ließen die Seinen kaum gegnerische Chancen zu. Selbst hatten sie immerhin eine, die unter der Rubrik „Hochkaräter“ einzustufen ist: In der 80. Spielminute vergab Caglar Celiktas den Echterdinger Matchball. Nach seinem Versuch per Kopf hatten die Gelb-Schwarzen bereits den Torschrei auf den Lippen – bis ein Türkspor-Verteidiger die Kugel mit einem Hechtsprung noch von der Linie kratzte. TV Echterdingen: Tröger – Müller (60. Heinrich), Miller (70. Schmidt), Kuhn, Hertel, Gerxhaliu – Dölker (73. Vran), Bulut, Bey – Celiktas, Ugur Yilmaz. Türkspor Neu-Ulm: Hozlinger – Owusu, Tuna, Cumur, Kajan – Bagceci (84. Evens), Pangallo, Barwan (76. Pindric) – Tastan (55. Turkalj), Elezaj (60. Ali Yilmaz) – Kukic.