phpJobScheduler

webmaster

 
Mit diesem Kader geht die U12 des TV Echterdingen die Saison 2017/2018 an (für Frontansicht Bild anklicken)

Torspieler

1 - Elamin
1 - Elamin

1 - Elamin
1 - Fabio
1 - Fabio

1 - Fabio

Abwehr

2 - Nik
2 - Nik

2 - Nik
3 - Erdem
3 - Erdem

3 - Erdem
6 - Mati
6 - Mati

6 - Mati
7 - Felix
7 - Felix

7 - Felix

Mittelfeld

8 - Marco
8 - Marco

8 - Marco
9 - Niklas
9 - Niklas

9 - Niklas
10 - Endrit
10 - Endrit

10 - Endrit
17 - Ardo
17 - Ardo

17 - Ardo
20 - Niki
20 - Niki

20 - Niki
19 - Marvin
19 - Marvin

19 - Marvin

Angriff

11 - Enes
11 - Enes

11 - Enes
21 - Firat
21 - Firat

21 - Firat
33 - Noah
33 - Noah

33 - Noah
 
 
 
 
Der TV Echterdingen spielt in der Landesliga beim TSV Bad Boll.
Wenn die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am Sonntag beim TSV Bad Boll antreten, dann mit dem Ziel, zwei alte Rechnungen zu begleichen. In der vergangenen Saison haben die Gelb-Schwarzen nämlich nicht nur das Auswärtsspiel verloren (1:2), sondern auch die Heimpartie (2:3). Es waren ärgerliche Niederlagen gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner, die in der Gesamtabrechnung den dritten Tabellenplatz kosteten.
In die neue Saison ist der Bad Boller Liga-Dinosaurier, der der Spielklasse seit nunmehr zehn Spielzeiten angehört, mit zwei Siegen gestartet. Es folgten jedoch drei Schlappen, ehe der Mannschaft des Trainers Benjamin Geiger vor Wochenfrist beim
filderzeitung logoDer Landesligist TV Echterdingen schafft gegen den noch sieglosen TSV Köngen nur ein 1:1-Unentschieden – dies auch, weil die Gastgeber im zweiten Durchgang im Spiel nach vorne auf der ganzen Linie enttäuschen.
Eigentlich hätte es für die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen am gestrigen Sonntagnachmittag nicht

besser laufen können. Quasi mit dem Pausenpfiff des Unparteiischen Vincent Schöller (Schiedsrichtergruppe Calw) hatte Nils Schaller nach einer Freistoßflanke des Kapitäns David Hertel das 1:0 für die Gastgeber geköpft. Ein psychologischer Vorteil, hätte man meinen können. Den wussten die Gelb-Schwarzen allerdings nicht zu ihren Gunsten zu nutzen. Im Gegenteil. Statt in der zweiten Hälfte auf die Vorentscheidung zu drängen
Starke 25 Minuten zu Beginn der Partie reichten dem TV Echterdingen nicht, den erhofften Dreier einzufahren. Ein Freistoß 30 Meter vor dem Tor und in ein kraftvoller Kopfball von N.Schaller in der 45.Minute sorgte für die 1:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehens und immer zerfahrener wirkten die Aktionen, ehe in der Schlußviertelstunde die Köngener mehr und mehr auf den Ausgleich drängten und so kam es wies kommen mußte - ein verwandelter Handelfmeter in der 87.Minute bescherten dem TSV Köngen den 1:1 Ausgleich.
Nach der Auftaktniederlage der U19  am vergangenen Spieltag gelang dem TVE ein Auswärtssieg beim SV Vaihingen. Doch zunächst lief das Spiel ganz gegen den Erwartungen - ein Elfmeter in der 10.Minute konnte Schlußmann D.Rafeh noch parieren, doch drei Minuten später war es soweit aus einer kuriosen Szene heraus gelang dem SVV die 1:0-Führung (13.). Zwar hatte der TVE auch im 1.Abschnitt einige gute Tormöglichkeiten,doch blieben diese ungenutzt. Doch nach dem Wechsel sorgte ein Doppelschlag durch S.Unmüßig (50./52.) für die vielumjubelte 1:2-Führung für die Echterdinger. Den Sack machte letztlich J.Kienzle mit einem verwandelten Foulelfmeter zu - 1:3 (68.). In der Schlußphase boten sich dem TVE noch einige Möglichkeiten doch parierte
filderzeitung logoDer TV Echterdingen will gegen den Tabellenletzten den nächsten Sieg.
Mit dem Sieg vor Wochenfrist beim Aufsteiger 1. FC Frickenhausen haben die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen ihre kleine Negativserie von zuvor drei Spielen ohne dreifachen Punktgewinn beendet. Wenn nun am Sonntag der Tabellenletzte und noch sieglose TSV Köngen in die Goldäcker kommt, hofft der Trainer Mario Estasi auf die Fortsetzung dieser positiven Trendwende. „Wir haben den Anspruch, dieses Spiel zu gewinnen“, sagt der Coach – auch, weil die Gäste für die Gelb-Schwarzen inzwischen ihren Ruf als Angstgegner eingebüßt haben. In der vergangenen Runde haben die Echterdinger beide Begegnungen gewonnen, mit 1:0 und 3:1.
Was Estasi vor der Partie gegen den
Die U19 des TV Echterdingen startet unglücklich in die neue Saison, mit 1:2 (0:0) unterlag man dem FC Stuttgart-Cannstatt. Nach torloser erster Halbzeit gelang dem Gast unmittelbar nach dem Seitenwechsel das 0:1 (46.) , Aris Charalampidis gelang zwar in der 80.Minute per Strafstoss der Ausgleich zum 1:1, doch in der zweiten Minute der Nachspielzeit erwischte der TVE den Knock-Out - 1:2 (90.+2).
Am kommenden Samstag erwartet die U19 bereits wieder eine schwere Aufgabe im Auswärtsspiel SV Vaihingen - Anpfiff : 17:30 Uhr
filderzeitung logoDer TV Echterdingen landet in Frickenhausen einen 3:2-Erfolg.
Die Durststrecke ist beendet. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg hat der Fußball-Landesligist TV Echterdingen am gestrigen Sonntag mit einem 3:2 beim Aufsteiger 1. FC Frickenhausen erstmals wieder dreifach gepunktet.
Simon Lechleitner
Simon Lechleitner

Simon Lechleitner
Es waren zugleich die ersten Auswärtszähler für das Filderteam in dieser Saison. Bis dieser Erfolg feststand, schickten die Gelb-Schwarzen ihre Anhänger jedoch durch ein Wechselbad der Gefühle. Zweimal mussten sie nach Führungstreffern prompt den Ausgleich hinnehmen, ehe Simon Lechleitner in der 70. Minute das spielentscheidende Tor gelang. „Ich bin glücklich und hochzufrieden, dass sich meine Mannschaft heute endlich wieder einmal für ihren Aufwand belohnt hat“
Nach zuletzt nur einem Punkt aus 3 Spielen gelang dem TV Echterdingen beim Auswärtsspiel in Frickenhausen der ersehnte Dreier. Doch für den Sieg musste der TVE 3x in Führung gehen , nach der 0:1-Führung (3.) durch P.Widmayer gelang den Hausherren in der 27.Minute der 1:1-Ausgleich durch D.Stehling. Nach dem Wechsel erneute Führung für die Gäste 1:2 M.Di Fabio (59.), doch erneut glich Frickenhausen aus - 2:2 (66.) I.Oguz. Der Siegtreffer dann gerade einmal vier Minuten später - S.Lechleitner war zum 2:3 (70.) erfolgreich.
Durch diesen Sieg klettert der TVE mit nunmehr 7 Punkten auf den 7.Tabellenplatz.
Der TV Echterdingen tritt auch in Frickenhausen mit Problemen an.
Wer nach drei Spielen ohne Sieg mit zehn Gegentoren beim Fußball-Landesligisten TV Echterdingen eine verhagelte Laune vermutet, der irrt. Am gestrigen Donnerstagabend jedenfalls war die Stimmung bestens – nicht zuletzt deshalb, weil die Neuzugänge nach dem Training ihren Einstand zahlen mussten. Im „Paulaner“ ging das ein oder andere Kaltgetränk über die Theke. Nun soll auch auf dem Rasen die Rückkehr in ein positives Fahrwasser gelingen. Am Sonntag führt der Spielplan das Filderteam zum Aufsteiger 1. FC Frickenhausen, dann gastiert der TSV Köngen in den Goldäckern – zwei Gegner, die ebenfalls holprig in die Saison gekommen sind. „Vier Punkte aus diesen beiden Spielen, und