phpJobScheduler

U19

U19 Tabelle

Kategorie-Image

Erst Tiefschlaf, dann Kantersieg


U 19 siegt 6:1 gegen SV Gablenberg I
Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Mit den Gedanken im besten Falle noch in der Kabine, körperlich für die Zuschauer aber sichtbar anwesend, geriet unser Team schon beim ersten ernsten Angriff des SV Gablenberg in der 7. Spielminute mit 0:1 in Rückstand.
Mit zunehmender Spieldauer fand unsere Mannschaft dann immer besser ins Spiel und schließlich war es einmal mehr Johannes Kienzle, der nach Zuspiel von Cengiz Aktas in der 28. Minute den 1:1 Ausgleich markierte.
Nur vier Minuten später legte Kienzle dann den Ball für Aris Charalampidis auf, der die Kugel mit einem strammen Linksschuss zum 2:1 im Gehäuse der Gäste versenkte.
In der 42. Minute machte es „Jo“ Kienzle dann wieder selbst. Nach guter Hereingabe von Michael Pasti vollendete er per Kopf zum 3:1 Pausenstand.
Die Dramaturgie dieser Begegnung setzte sich auch in Halbzeit 2 fort. Wieder fand unser Team nach dem Pausentee zunächst nur pomadig ins Spiel, ohne aber dem Gegner nennenswerten Freiraum zu geben.
Den Knoten brachte einmal mehr Johannes Kienzle zum platzen, als er in Minute 57 in einer sehenswerten Aktion nicht nur dem letzten Abwehrspieler der Gäste die Kugel abjagte, sondern auch noch dem indisponierten Keeper der Gablenberger den Ball vom Fuß spitzelte , um ihn danach zum 4:1 einzuschieben.
Als nur eine Minute später Kapitän Felix Steyer mit einem platzierten Weitschuss, nach guter Vorarbeit von Cengiz Aktas, auf 5:1 erhöhte, war die Messe sprichwörtlich gelesen.
In der 73. Minute erzielte der inzwischen für Jo Kienzle ins Spiel gekommene Berkan Kuru das 6:1 und markierte damit auch den Endstand.
Auch wenn das Team danach noch die eine oder andere hochkarätige Chance nicht mehr nutzten konnte, war es ein sehenswertes Spiel unserer U19, die damit auf Tabellenplatz 3, mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Feuerbach, vorrückte.