phpJobScheduler

webmaster

 
SV%20Bonlanden.gif
Während der Verbandsligist SV Bonlanden nach seinem 2:1 am Freitagabend auch 'ohne schönen Fußball' zufrieden sein kann, macht sich beim Gegner TV Echterdingen erst einmal Katerstimmung breit.
Mit einem Sieg im Rücken lässt es sich unbeschwerter leben. Also saß Norbert Stippel, der Trainer des Fußball-Verbandsligisten SV Bonlanden, gestern auf dem Hahnenkamm in Kitzbühel an der weltbekannten Streif und blinzelte in die Sonne. Der Gruß in die Heimat: 'Es ist ein wunderschöner Tag hier' - erst recht, hatte seine Mannschaft doch bereits am Freitagabend ihre sportliche Aufgabe zur vollsten eigenen Zufriedenheit erledigt. Nach dem 2:1-Auswärtserfolg im mit Spannung erwarteten Filderderby beim TV Echterdingen konnten sich Stippel und dessen
SV%20Bonlanden.gif
Der SV Bonlanden gewinnt das Verbandsliga-Derby beim TV Echterdingen mit 2:1.
Vierundzwanzig Jahre, fünf Monate und vier Tage nach dem bis dato letzten Aufeinandertreffen zwischen den Fußballern des TV Echterdingen und des SV Bonlanden in einem Punktspiel haben sich gestern Abend erneut die Filderstädter durchgesetzt. Vor 500 Zuschauern im Echterdinger Sportpark Goldäcker siegte das Team um Trainer Norbert Stippel in einem Spiel, das vor allem in der Schlussphase echten Derbycharakter hatte, mit 2:1 (1:0).
SV%20Bonlanden.gif
Der TV Echterdingen und der SV Bonlanden treffen erstmals seit 24 Jahren in einem Punktspiel aufeinander.
Keine Sorge: so weit, dass sie vor dem Anpfiff gemeinsam Kuchen backen und Lieder singen, wird es dann doch nicht gehen - auch wenn vor diesem Derby offenkundig einiges irgendwie anders ist, als man es von Derbys an sich so kennt. Ein beidseitiges Säbelrasseln? Vergeblich gesucht. Markante Sprüche? Nö, lieber nicht. Wer die aktuelle Nummer eins im Filderfußball ist, das wollen der TV Echterdingen und der SV Bonlanden am heutigen Freitagabend allein auf dem Rasen klären, wobei die Frage zumindest für einen im Prinzip schon vorab beantwortet ist. 'Bonlanden hat den mit Abstand besten Spielerkader der Verbandsliga', behauptet Karl-Heinz
VfL%20Nagold.gif
'Ein dreckiges und glückliches' 1:0 in Nagold bedeutet den ersten Saisonsieg für den TV Echterdingen.
Vielleicht hatte es das ja als Zusatz gebraucht: ein solches Wetter, bei dem man eigentlich keinen Hund vor die Haustür jagt, so dass eines schon allein aufgrund der äußeren Umstände auch dem Letzten klar geworden sein muss. Nein, mit Schönspielerei war an diesem Nachmittag nichts zu holen. Gefragt waren die fußballerischen Primärtugenden: kämpfen, rackern, rennen - und dann lang nichts anderes.
VfL%20Nagold.gif
Für den Verbandsligisten TV Echterdingen reißt die Serie der Nackenschläge nicht ab - nun droht zum Abwehr- auch noch ein Sturmproblem. Derweil beschäftigt den SV Bonlanden vor seinem Heimspiel die Systemfrage.
Eine Woche noch, dann steigt es, das Spiel der Spiele. Am kommenden Freitag stehen sich in der Fußball-Verbandsliga der TV Echterdingen und der SV Bonlanden zum mit Spannung erwarteten Derby gegenüber. Zuvor freilich haben beide noch andere Aufgaben zu lösen, und das ist leichter gesagt als getan - vor allem im Echterdinger Fall. Denn die unheilvolle Serie aus sportlichen und personellen Rückschlägen beim Vorjahresaufsteiger setzt sich fort.
TV%20Echterdingen.gif
Dienstagswort. Der Spieler Tim Rainbow zu den Problemen des Fußball-Verbandsligisten TV Echterdingen.
Die ernüchternde Zwischenbilanz lautet: fünf Spiele, null Siege - und vor allem bereits 16 Gegentore. Beim Fußball-Verbandsligisten TV Echterdingen läuft gerade einiges schief. Eine Situation, über die sich nach der 2:5-Heimschlappe am Sonntag gegen den 1. FC Frickenhausen auch Tim Rainbow seine Gedanken macht. Der 25-jährige Lehramtsanwärter, der über die Stationen VfL Kirchheim, SG Schorndorf und TSV Köngen im Sommer 2009 in die Goldäcker kam, ist beim Filderclub inzwischen zu einer der Führungsfiguren aufgestiegen. Im Interview nimmt er sich selbst nicht von der Kritik aus.
1.FC%20Frickenhausen.gif
Der Verbandsligist TV Echterdingen wartet nach dem 2:5 gegen Frickenhausen weiter auf den ersten Sieg.
Als nach dem Schlusspfiff an der ersten Saisonpleite des TV Echterdingen nicht mehr zu rütteln war, leerte Karl-Heinz Fuhrmann seinen Kropf. 'Wir kommen zweimal nach einem Rückstand wieder ins Spiel zurück, haben den Gegner dort, wo wir ihn haben wollten - und schlagen uns dann im Grunde selbst', haderte der Trainer. Das Ergebnis: eine 2:5-Heimniederlage gegen den 1. FC Frickenhausen. Das Filderteam wartet nach zuvor vier Unentschieden weiter auf seinen ersten Saisonsieg und muss nun aufpassen, sich nicht in den unteren Tabellenregionen festzusetzen.
1.FC%20Frickenhausen.gif
Der Tabellenführer SV Bonlanden fährt mit Respekt nach Heidenheim, will aber seine Erfolgsserie in der Verbandsliga fortsetzen. Derweil wächst beim TV Echterdingen die Sehnsucht nach dem ersten Sieg.
Das Thema 'Premiere' löst bei den beiden Fußball-Verbandsligisten der Filder vor dem fünften Spieltag unterschiedliche Gefühle aus. Der Tabellenführer SV Bonlanden möchte in der Auswärtspartie beim Aufsteiger Heidenheim II die ersten Punkteverluste der Saison vermeiden. Für den Nachbarn TV Echterdingen soll derweil zuhause gegen Frickenhausen endlich der erste Sieg her.
1.Goeppinger%20SV.gif
Der TV Echterdingen trotzt dem bisherigen Spitzenreiter 1. Göppinger SV ein 2:2 ab.
Die Fußballer des TV Echterdingen bleiben sich in der laufenden Saison der Verbandsliga selbst treu. Im vierten Spiel haben sie gestern zum viertem Mal eine Punkteteilung erzielt, waren nach dem 2:2 gegen den bis dato unangefochtenen Tabellenführer 1. Göppinger SV aber trotzdem zufrieden. 'Das ist ein Unentschieden, mit dem wir leben können', sagte der Trainer Karl-Heinz Fuhrmann.
1.%20FC%20Heidenheim%201846.gif
Der SV Bonlanden und der TV Echterdingen treffen am zweiten Spieltag der Verbandsliga erneut auf Aufsteiger. Doch die haben es in sich, wie ein Blick auf deren Aufgebote zeigt.
Der Start war ordentlich. Nun wollen der SV Bonlanden und der TV Echterdingen am zweiten Spieltag der Fußball-Verbandsliga in ihren Heimspielen nachlegen. Beide Filderteams treffen am Wochenende erneut auf Aufsteiger - was machbar klingt, wohinter sich tatsächlich aber zwei mit Vorsicht zu genießende Aufgaben verbergen.