phpJobScheduler

Kategorie-Image

Mit der Rundumbande ins Finale?


filderzeitung logoDer TV Echterdingen richtet am Sonntag in der Goldäckerhalle seinen 29. Fauser-Cup
Nils Schaller
Nils Schaller

Nils Schaller
aus.
Aufatmen beim kickenden Personal des TV Echterdingen. Wenn am morgigen Sonntag das eigene Hallenturnier um den 29. Fauser-Cup in der Goldäckerhalle steigt, dann wird wieder mit einer Rundumbande gespielt. „Ohne können unsere Jungs es ja scheinbar nicht“, sagt der Turnierorganisator Michael Fidder und grinst. Im vergangenen Jahr, als die Rundumbande fehlte, schieden alle drei Formationen des Gastgebers im Viertelfinale aus, drei Jahre zuvor waren die Landesliga-Kicker gar schon in der Vorrunde gescheitert. Diesmal also wieder mit Rundumbande, die eigens aus Hessen angeliefert wird. „Jetzt setze ich natürlich alle meine Hoffnung in diese Bande“, sagt Michael Fidder, der schon im vergangenen Jahr kein Geheimnis daraus gemacht hatte, das ein Halbfinale gänzlich ohne Beteiligung des Gastgebers doch eine arge Enttäuschung sei.
15 Teams kämpfen bei der diesjährigen Auflage um den Siegerpokal und ein Preisgeld von insgesamt 1500 Euro. Im vergangenen Jahr hat sich überraschend der SV Vaihingen den Löwenanteil von 750 Euro gesichert. Der Titelverteidiger ist auch in diesem Jahr dabei; der unterlegene Finalgegner TV Weiler/Rems hat nicht gemeldet. Dafür – und das freut Fidder besonders – greift nach längerer Pause wieder einmal der Nachbar Calcio Leinfelden-Echterdingen nach der Siegertrophäe. Und der Verbandsligist ist für den Echterdinger Turnierchef denn auch gleich der Favorit Nummer eins auf den Gesamtsieg. Als Geheimfavoriten stehen derweil auf Fidders Liste der SV Unterweissach (Bezirksliga Rems-Murr) um den Trainer und Ex-Echterdinger Kicker Giuseppe Iorfida sowie der TSV Waldenbuch (Bezirksliga Böblingen/Calw), der mit David Freyer, Christian Schuldt und Daniel Schreier gleich drei ehemalige Echterdinger Fußballer in seinen Reihen hat. Beide Clubs feiern zudem ihre Premiere beim Fauser-Cup.
Los geht es in der Goldäckerhalle am Sonntag um 10.30 Uhr mit der Partie Calcio Leinfelden-Echterdingen gegen Spvgg Stetten. Gespielt wird zunächst in drei Fünfergruppen. Die jeweils Gruppenersten und -zweiten sowie die beiden besten Drittplatzierten erreichen die Viertelfinale, die um 16 Uhr beginnen. Die Halbfinals finden von 16.50 Uhr an statt, das Spiel um Platz drei im Anschluss daran. Das Endspiel soll um 17.23 Uhr angepfiffen werden. Außer den vier besten Mannschaften werden bei der abschließenden Siegerehrung wieder der beste Torwart sowie der erfolgreichste Torschütze ausgezeichnet.
Teilnehmer - Vorrunde:
Gruppe A: Calcio Leinfelden-Echterdingen, Spvgg Stetten, TSV Bernhausen, SSV Rübgarten, TV Echterdingen U 19;
Gruppe B: SV Vaihingen, SV Unterweissach, Spvgg Möhringen, TSV Musberg, TV Echterdingen U 23;
Gruppe C: TV Echterdingen, TSV Plattenhardt, TSV Waldenbuch, TSV Sielmingen, TSV Owen/Teck.