phpJobScheduler

webmaster

 
Auch im 3.Spiel in Folge kann der TV Echterdingen keinen Zähler auf der Habenseite verbuchen und unterliegt auch zum 3. Mal mit einem Tor unterschied. Mit 0:1 (0:0) muss der TVE auch beim Tabellenführer TSGV Waldstetten mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Das goldene Tor erzielte Cetinkaya bereits in der 15.Minute.
Am 05.11. empfängt der TVE im Sportpark Goldäcker bereits um 14:30 Uhr den 1.FC Germania Bargau.
Der TV Echterdingen hofft in Waldstetten auf den Umschwung.
So schnell kann es im Fußball gehen. Oktober 2016, Zwischenstand nach Spieltag zehn: der Spitzenreiter in der Landesliga heißt sensationell TV Echterdingen. Heute, ziemlich genau ein Jahr später ? Bei den Gelb-Schwarzen hat sich von den Voraussetzungen her nicht viel geändert. Selber Trainer, selbe Leistungsträger. Erneut wurde das eigene Aufgebot vom Verletzungspech gebeutelt, und erneut hat jenes überwiegend ganz enge Spiele hinter sich. Der gravierende Unterschied: mittlerweile gewinnt die Mannschaft diese nicht mehr, sondern verliert sie. Und so begibt es sich, dass dem letztjährigen Teilzeit-Höhenflieger inzwischen das tabellarische Kontrastprogramm droht. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim diesmaligen Überraschungsersten TSGV Waldstetten müssen der besagte Coach Mario Estasi und die Seinen aufpassen, dass ...
filderzeitung logoDer Landesligist TV Echterdingen verliert sein Heimspiel gegen die TSG Hofherrnweiler nach einer Führung noch mit 1:2 und rutscht auf den elften Tabellenplatz ab.
Die spielentscheidende Szene am gestrigen Sonntag im Sportpark Goldäcker ereignete sich in der 54. Minute. Im Mittelkreis vertändelte Nils Schaller ohne Not den Ball – Sekunden später zappelte das

Spielgerät im Tornetz der Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen. Julian Köhnlein hatte zum 2:1 für die Gäste der TSG Hofherrnweiler getroffen, nachdem es über die Stationen Maximilian Blum und Niklas Groiß ruckzuck nach vorne gegangen war.
Es sollte der Nackenschlag zur nächsten Niederlage der Gastgeber sein, sehr zum Ärger von deren Trainer Mario Estasi. Denn der hatte die Seinen in der Pause noch explizit vor dem schnellen Angriffsspiel der ...
Mit 1:2 (1:1) unterliegt der TV Echterdingen dem Tabellenfünften aus Hofherrnweiler-Unterrombach, zwar brachte T.Stehle die Hausherren bereits in der 6.Spielminute mit 1:0 in Front. Doch der Jubel war gerade wieder verstummt, da glich der Gast durch M.Ganzenmüller zum 1:1 (9.) aus. Der entscheidende Treffer dann zehn Minuten nach Wiederanpfiff - J.Köhnlein gelang der goldenen Treffer zum 1:2-Sieg für Hofherrenweiler-Unterrombach (55.).
 
 
Hier präsentiert die Fussball-Abteilung des TV Echterdingen ihren eigenen Song, der zu den Heimspielen beim Einlaufen der Mannschaften abgespielt wird. Den Song gibt es nun bereits seit Februar 2017.
 
Your browser does not support the audio tag.
 
Wer den Song gerne herunterladen möchte - einfach Rechtsklick auf die Abspiel-Leiste und anschließend Audio speichern unter auswählen.
 
 
filderzeitung logoBeim TV Echterdingen kehren gegen Hofherrnweiler drei zuletzt fehlende Stammkräfte zurück.
Quo vadis, TV Echterdingen? Neun Spieltage sind in der Staffel 2 der Fußball-Landesliga mittlerweile absolviert – eigentlich Programm genug, um eine Einordnung vornehmen zu können, sollte man meinen. Jedoch: beim Filderclub ist man im Prinzip so schlau wie vor dem Saisonbeginn. Drei Siege, drei

Unentschieden, drei Niederlagen. Überwiegend knappe Ergebnisse. Das ist die wenig wegweisende Zwischenbilanz. Nur zwei Punkte sind es für die Gelb-Schwarzen zum oberen Tabellendrittel – zugleich aber trennt die Mannschaft auch nur ein einziger Zähler von der Abstiegszone. Umso wichtiger wird nun die Heimpartie am Sonntag gegen die TSG Hofherrnweiler. „Wir wollen gewinnen. Das wäre jetzt sehr gut für uns“, sagt der Trainer Mario Estasi. Es ...
Im wegen des Krautfestes vorgezogenen Spiel der U23 des TV Echterdingen bei der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart erkämfte sich der TVE ein achtbares 1:1-Unentschieden. Nach einer starken Anfangsphase der Hausherren, kam die U23 immer besser in Spiel und ging in der 26.Minute durch K.Nadel mit 0:1 in Führung. Nach der Pause entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel im Mittelfeld, bei dem Torchancen zunächst Mangelware blieb, erst in der 86.Minute gelang der SGM ABV/07 durch seinen Torschützen vom Dienst M.Uhlenberg der 1:1-Ausgleichstreffer.
filderzeitung logoDie Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen verlieren das vorverlegte Spiel beim SV Ebersbach/Fils mit 1:2. Der Siegtreffer für die Gastgeber fällt erst in der Schlussminute.
Das Krautfest, die Stadparty in Echterdingen, steigt auf jeden Fall an diesem Wochenende – wie feierwillig und gut gelaunt die Landesliga-Fußballer des TV

Echterdingen sein werden, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Denn im vorverlegten Spiel beim Angstgegner SV Ebersbach hat die Mannschaft von Trainer Mario Estasi gestern Abend eine bittere 1:2-Niederlage kassiert. Der Siegtreffer der Gastgeber fiel erst in der 90. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Caglar Celiktas. Womit auch nach dem zehnten Duell der beiden Klubs seit vier Jahren das Warten auf den zweiten Sieg der Schwarz-Gelben weitergeht. Auch die Serie von zuletzt ...
filderzeitung logoJust vor der Stadtparty des Jahres muss der TV Echterdingen heute Abend bei seinem Angstgegner antreten.
SV Ebersbach? Eigentlich müsste den Landesliga-Fußballern des TV Echterdingen bei der bloßen Erwähnung dieses Namens ein kalter Schauer über den Rücken kaufen – zumindest jenen, die

schon etwas länger dabei sind. Denn gegen keine andere Mannschaft der Staffel haben die Gelb-Schwarzen eine schlechtere Bilanz (siehe auch „Schwarze Bilanz und ein Platzverweis-Festival“). Doch just der Angstgegner wird nun am heutigen Freitagabend zum Wegweiser.
An der Fils müssen sich zwei Dinge zeigen. Zum einen, welche Richtung die Saison für den Trainer Mario Estasi und die Seinen nimmt. Gelingt ihnen nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage nun der Vorstoß ins obere Tabellendrittel? Behalten sie die Führungsgruppe in Sichtweite?
filderzeitung logoDer Landesligist TV Echterdingen landet gegen den TSV Blaustein einen hochverdienten 2:1-Heimerfolg, muss aber dennoch bis zum Schlusspfiff bangen.
Normalerweise rächen sich solche Nachlässigkeiten – jene, der vergebenen Großchancen. Von diesen hatte vor allem Nils Schaller am gestrigen Sonntagnachmittag so viele, um gleich zwei Spiele für die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen zu entscheiden. Einmal zielte der Offensivmann aus 17

Metern knapp über das Tor der Gäste vom TSV Blaustein, einmal jagte er den Ball aus fünf Metern deutlich darüber, und einmal knallte er den Kugel ans Lattenkreuz – und das alles binnen nur fünf Minuten. Hätte er getroffen, hätten die Gelb-Schwarzen schon nach knapp einer Stunde auf dem heimischen Kunstrasenplatz in den Goldäckern einen unaufgeregten Nachmittag gehabt. So aber blieb ...