TVE Homepage Banner

Landesliga

Landesliga Tabelle

Wetter in LE

Echterdingen

Heute
4°C
Höhe ü. NN: 396 m
Luftdruck: 1021 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NO
Geschwindigkeit: 6 km/h
Morgen
6°C
29.11.2020
3°C
© Deutscher Wetterdienst
Kategorie-Image

Er gibt immer Vollgas


Er gibt immer Vollgas – eine andere Option, sagt Driss Majid , gibt es für ihn nicht. Weder im Training noch im Spiel. Mit dieser Einstellung hat es der neue Stürmer des TV Echterdingen in dieser Saison bereits auf neun Tore gebracht. „Ich bin gerade einfach gut drauf und fühle mich in meiner neuen Mannschaft auch richtig wohl“, sagt der 22-Jährige, der in Ostfildern geboren wurde, aber marokkanische Wurzeln hat. Außer seinem Torriecher, den er schon immer hatte, zeichnen ihn seine körperliche Präsenz im Strafraum, seine starke Technik und sein starker linker Fuß aus. „Achtung, jetzt kommt wieder Dynamit!“ So warnen seine Mitspieler ihren Torhüter, wenn Majid, dessen Vorname übersetzt „der Gelehrte“ bedeutet, zu einem seiner Schüsse ansetzt.
Mit dem Fußballspielen begonnen hat der Älteste von drei Geschwistern bei den Bambini des TSV Denkendorf. In der D-Jugend ging es weiter zum VfL Kirchheim, und von der U 16 an streifte Majid sich das Trikot der Stuttgarter Kickers über. Mit den Blauen feierte er auch seinen bislang größten Erfolg: den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga. Ein Knorpelschaden im rechten Knie, der eine neunmonatige Fußballpause zur Folge hatte, bremste den Stürmer dann allerdings erst einmal aus. Als er wieder gegen das Leder treten durfte, wechselte er in die Oberliga zu den A-Junioren des VfR Aalen. Den Sprung zum Profi beim Ostalbclub verhinderten schließlich „mehrere Faktoren“, auf die Majid allerdings nicht näher eingehen möchte. „Das Thema ist für mich erledigt“, sagt er kurz und bündig.
Majid machte einen tiefen Schnitt, konzentrierte sich fortan auf seine Lehre als Industriemechaniker und schnürte statt Kickstiefeln Boxhandschuhe. Irgendwann, sagt er, habe es dann aber doch wieder gekribbelt. Er heuerte für ein paar Monate beim TSV Denkendorf und beim TSV Weilheim an, ehe er im Sommer nach Echterdingen kam. Treibende Kraft war sein bester Freund Deniz Bulut, der schon ein halbes Jahr zuvor aus Reutlingen in die Goldäcker gewechselt war. Seither ist der Fußball wieder Hobby Nummer eins – neben Boxen, Fitness und Ju Jutsu. „Mein Tag ist ziemlich vollgepackt“, sagt Majid, der inzwischen nach abgeschlossener Lehre in Nürtingen Betriebswirtschaft studiert. Darüber hinaus arbeitet er häufig in der Spedition seiner Eltern mit, bei denen er in Esslingen-Berkheim wohnt.
Was seine Spielweise betrifft, lässt er sich von Zlatan Ibrahimovic, Karim Benzema und Robert Lewandowski inspirieren. Die finde er toll. Ziel des 1,82 Meter großen Stürmers in dieser Saison ist es, mit dem TV Echterdingen „möglichst weit oben in der Tabelle mitzuspielen“. Außerdem solle das Team weiter zusammenwachsen. Wenn es für ihn persönlich eines Tages noch weiter nach oben gehen sollte, wäre er nicht abgeneigt. „Wie gesagt: ich gebe immer Vollgas. Was sich daraus noch entwickelt, wird sich zeigen“, sagt Majid.
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.