phpJobScheduler

Kategorie-Image

Nächster Anlauf der Krisenteams


filderzeitung logoDer TV Echterdingen hofft, dass diesmal in Nürtingen gekickt werden kann .
Anlauf Nummer zwei: nach der witterungsbedingten Spielabsage vor Wochenfrist unternehmen die Landesliga-Fußballer des FV 09 Nürtingen und des TV Echterdingen nun den nächsten Versuch, ihr Kellerduell noch vor der Winterpause über die Bühne zu bringen. Am morgigen Samstag dürften die Chancen auf dem Kunstrasen im Wörth diesmal besser stehen – bezogen auf die Platzverhältnisse. Inwieweit dies auch für die Aussicht auf Punkte gilt, muss sich zeigen. Es ist das Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die beide längere Durststrecken hinter sich haben und die dementsprechend auch beide unter Zugzwang stehen.
Ein Sieg, ein Unentschieden, acht Niederlagen: das ist die triste Bilanz der Gastgeber aus den vergangenen Wochen, mit der sie in der Tabelle auf den 14. Platz abgestürzt sind. Nur vier von 18 möglichen Zählern seit Mitte Oktober: das ist die demgegenüber kärgliche Echterdinger Ausbeute, welche die Gelb-Schwarzen mittlerweile ebenfalls in die Abstiegszone befördert hat. Und der Verlierer der jetzigen Begegnung, der wird dort auch überwintern – so viel steht schon vor dem Anpfiff fest.
Dennoch hat der Gästetrainer Mario Estasi „ein gutes Gefühl“. „Wir haben Respekt vor dem Gegner. Aber unsere Mannschaft hat in dieser Woche gut gearbeitet, und wir gehen da hin, um zu gewinnen“, sagt der Coach. Zuversichtlich stimmt ihn auch die im Vergleich zum vorigen Freitag verbesserte personelle Ausgangssituation. Beim ursprünglichen Termin hätte der Angreifer Nils Schaller (grippaler Infekt) gefehlt. Und bei Maximilian Knödler (Beruf) und Robin Rueff (Uni) wäre es zeitlich eng geworden. Nun ist dieses Trio definitiv dabei. Auf der Verlustseite ist lediglich Timo Stehle hinzugekommen. Der Innenverteidiger weilt bereits im Urlaub – als er jenen gebucht hat, hatte noch keiner wissen können, dass die Echterdinger würden nachsitzen müssen. Freilich: auch der Gegner muss auf einen Leistungsträger der Abwehr verzichten. Oliver Scherb, einer der beiden Nürtinger Spielertrainer, hat sich die rechte Hand gebrochen.
Sollte morgen vom Wetter her doch erneut nichts gehen, wäre im Übrigen für heuer trotzdem Schluss. Anlauf Nummer drei gäbe es dann erst im nächsten Jahr, voraussichtlich am Wochenende 24./25. Februar. Erst 2018 wird auch die andere ausgefallene Echterdinger Partie nachgeholt, jene in Buch. Für diese geht die Tendenz zu Ostern. Der wahrscheinliche Termin: Ostermontag, 2. April.