phpJobScheduler

Kategorie-Image

Abschied mit Keeper Nummer drei


Die ersten Abschiedsgeschenke sind bereits verteilt. Ihrem Kapitän Lukas Haselmaier haben die Landesliga-Fußballer des TV Echterdingen schon unter der Woche „Servus“ gesagt. Der 25-Jährige, der wie berichtet zum TSV Plattenhardt wechselt, befindet sich seitdem vorzeitig auf Urlaubsreise. Blumensträuße und weitere Präsente werden am morgigen Samstag für die anderen Aussteiger folgen, ehe sich die Mannschaft dann ein letztes Mal in dieser Saison auf dem Rasen beweisen will. „Ziel ist es, dass wir uns nach einer tollen Runde jetzt noch mit einem Heimsieg belohnen“, sagt der Trainer Mario Estasi vor der abschließenden Partie gegen die SG Bettringen, gegen die es eh noch etwas zu begradigen gibt. Das Hinspiel im November haben die Gelb-Schwarzen mit 0:3 verloren, was sie seinerzeit die Tabellenführung kostete.
Unter dem Strich wird es nun der vierte Platz sein – oder gar noch der dritte, wofür der TSV Weilheim patzen müsste. So oder so haben die Echterdinger das verkorkste vorangegangene Spieljahr, in dem sie beinahe der Abstieg ereilt hätte, korrigiert. Für das nächste sieht Estasi die Kaderplanung weitgehend durch. „Es gibt noch vier, fünf interessante Kandidaten, einen Riesenbedarf haben wir aber nicht mehr“, sagt er. Die Ausnahme: definitiv kommen soll noch ein Allrounder fürs zentrale Mittelfeld und die offensiven Außenpositionen.
Aktuell fehlen außer Haselmaier auch Dennis Garcia-Franco und Valentin Haug. Erstgenannter feiert Junggesellenabschied, Zweitgenannter ist als Gast geladen. Im Tor spielt anstelle von Haug der eigentliche dritte Mann, Michael Kraus – auch dies ein Abschiedsgeschenk.